Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 596.

Mittwoch, 17. April 2019, 22:30

Forenbeitrag von: »caliburn«

Felddegen 17 Jhd.

das gefäß ist recht nett, aber das ganze ist ein zusammenbau, der noch nicht lange zusammen ist. außerdem sieht man schleifspuren am knauf. die klinge gefällt mir von diesen bildern her leider überhaupt nicht. vielleicht erkennt man bei nahaufnahmen mehr. vierstellig geht bei diesem teil leider garnicht.

Samstag, 9. März 2019, 16:25

Forenbeitrag von: »caliburn«

Einige Blankwaffen mit Bestimmungsfragen

Das vorletzte teil ist ein inf.offiz.degen alter art und das letzte ein dem finnenmesser ähnliches norwegisches messer.

Samstag, 9. März 2019, 16:22

Forenbeitrag von: »caliburn«

Einige Blankwaffen mit Bestimmungsfragen

Tut mir leid, aber ich finde, dass der "neuling" seine frage korrekt und den umgangsformen entsprechend gestellt hat. Für mich okay. Die menge der zu bestimmenden stücke ist zwar groß, aber man kann ja drübergucken...... es wird sicherlich einige zeit dauert, bis das eine oder andere Stück bestimmt ist. Da muss sich der fragesteller dann doch ein wenig gedulden. preisfindung wird es eher nicht geben, aber wenn die teile bestimmt sind kann man sich ja selbst ein wenig im inet informieren. Also al...

Samstag, 9. März 2019, 16:10

Forenbeitrag von: »caliburn«

Beamten Degen Österreich Ungarn mit besonders dekorativer Klinge

Entschuldige felix. Es wäre trotzdem nett, bei einem verkaufsposting den preis dazuzuschreiben. Danke. Ps: Wie sollte man sonst auch wissen ob jemand ernsthaft Interesse hat.

Mittwoch, 30. Januar 2019, 09:53

Forenbeitrag von: »caliburn«

Seitengewehr 84/98 a.A.

spitze. danke für die interessanten beiträge.

Mittwoch, 30. Januar 2019, 09:48

Forenbeitrag von: »caliburn«

Österreich Husarenkarabiner 1798

sehr schön. danke fürs zeigen. hab da auch noch einen rumliegen.

Mittwoch, 30. Januar 2019, 09:40

Forenbeitrag von: »caliburn«

Österreich Inf-Säbel 1765

bei der schaffung der waffe....FÜSILIERSÄBEL m1765 (ohne griffbügel), waren auf den klingen die worte "vivat maria theresia" eingeritzt.... nach der durchgehenden nummerierung der regimenter im jahre 1769 kam 1771 die VERORDNUNG das regimentsnumero einzugravieren oder zu ätzen welches erst 1839 abgestellt wurde und durch einstanzen ersetzt wurde. wie man sieht wurde das ja nicht bei allen gemacht.

Mittwoch, 30. Januar 2019, 09:34

Forenbeitrag von: »caliburn«

Österreich Inf-Säbel 1765

hallo rothbarsch. lt. dolleczek fügte sich die ung. infanterie zw. 1748 und 98 erst in den rahmen des heeres ein. diese führten eine dem damaligen hus.säbel conf. seitenwaffe, meist etwas kürzer.....daraus könnte man schließen, dass die bewaffnung, die vor den säbeln m1765 und m1780(84), auch längere zeit weiterverwendet wurden. zitat: ""die nicht mit gewehren ausgestattenten uo hatten ihre früheren degenartigen waffen beibehalten, vertauschten sie aber 1748 gegen kürzere, ca. 66-70 cm lange, et...

Montag, 24. Dezember 2018, 09:49

Forenbeitrag von: »caliburn«

Grenadiersäbel 18. Jh

Habe mir erlaubt das durchzuführen. Frohe weihnachten.

Mittwoch, 19. Dezember 2018, 15:41

Forenbeitrag von: »caliburn«

Offizier Felddegen Mitte 18. Jahrhundert

hallo. dieser typ entstand in den 1660ern und ist typisch für die französische fechtschule..... war formgebend für die degen des ganzen 18 jhdt.... war weitverbreitet in europa, deswegen ist es sehr schwierig, zu bestimmen wo der genau herkommt.

Montag, 17. Dezember 2018, 08:17

Forenbeitrag von: »caliburn«

Offizier Felddegen Mitte 18. Jahrhundert

Hallo. Muss mich da rotbarsch anschließen.

Freitag, 30. November 2018, 06:47

Forenbeitrag von: »caliburn«

Alte Klinge Rapier oder Haudegen?

Hallo. Für eine haudegenklinge des 17.jhdt ist diese zu schmal. Die form und die ausführung gehören mmn. zu einem kavaliersdegen aus dem 18. Jhdt.

Mittwoch, 20. Juni 2018, 20:11

Forenbeitrag von: »caliburn«

Säbel Damast mit Goldeinlage und Unterschriften

wow. gratuliere zu dem schönen säbel. meines wissens nach müsste es sich um einen M 1858 handeln.

Montag, 8. Januar 2018, 16:53

Forenbeitrag von: »caliburn«

Rittmeister Zürich um 1700 ?

Was ich mal gehört habe, wurde jahn huss 1414 auf dem konzil von konstanz verhaftet und ist deswegen eine solch mystische zahl. Rotbarsch....könntest du bitte deine pn funktion aktivieren, oder freundschaftsanfragen zulassen, damit man dir eine pn schreiben kann? Danke.....

Donnerstag, 16. November 2017, 16:09

Forenbeitrag von: »caliburn«

Vorstellung und Frage an das Expertengremium

Hallo. Leider bin ich da auch kein spezialist, aber wenn dein bajonettsammelprofi schon sagt, dass es ne kopie ist, dann wirds schon eine sein. Es ist schon erstaunlich, welche geschichten zu den zu ersteigenden objekten dazuerdacht werden um diese zu verkaufen und wenn das teil dann noch nichtmal dorthin passt, wo es normalmalerweise problemlos passen müsste, dann ist die wahrscheinlichkeit, dass es sich um ne kopie handelt schon erheblich größer. Willkommen im forum.

Montag, 27. Februar 2017, 22:38

Forenbeitrag von: »caliburn«

Vorstellung und gleich ein Anliegen :)

Hallo. Willkommen. Deine blankwaffen sieht stark nach einem kavallerieoffiz.degen M 1889, aus württemberg aus.

Sonntag, 19. Februar 2017, 11:25

Forenbeitrag von: »caliburn«

unbekannter Säbel - brauch Hilfe

Würde ich nicht unbedingt sagen...klinge ist sicher 18 tes und hab schon desöfteren solch grindige, nicht hochwertige, originalgefäße gesehen. Aber egal.....

Freitag, 17. Februar 2017, 12:42

Forenbeitrag von: »caliburn«

unbekannter Säbel - brauch Hilfe

ist kein säbel. säbelklingen waren immer gebogen. sieht englisch aus. die hatten so einfache gefäße. troopers backsword 18.jhdt..... wie da die genaue übersetzung lautet, weiß ich leider nicht. ist zusammengestellt. hilze hat jemand dazu gebastelt. rest könnte möglicherweise zusammengehören.

Donnerstag, 10. November 2016, 21:51

Forenbeitrag von: »caliburn«

Wo sind sie geblieben?

hallo. ja, ist sehr schade, dass da eine flaute hereingekommen ist.