Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 719.

Sonntag, 17. Januar 2016, 19:25

Forenbeitrag von: »schanzer«

uralter Dolch/Messer mit Silbereinlagen

Danke Jagdsammler für den Hinweis,Italien Ligurien müsste hinkommen, ich habe den Dolch gereinigt,ja er kann sich sehen lassen. Danke nochmals,hier noch ein paar Bilder nach der reinigung. Gruß schanzer

Sonntag, 17. Januar 2016, 16:15

Forenbeitrag von: »schanzer«

uralter Dolch/Messer mit Silbereinlagen

Hallo, habe hier diesen Dolch/Messer Gesamtlänge mit Scheide ca.38 cm, wer kann mir sagen wie alt und woher der Dolch/Messer her kommt? Gruß schanzer

Montag, 4. Januar 2016, 16:58

Forenbeitrag von: »schanzer«

Säbel,Württemberg,Bayern??

Danke Bernd da hast du recht, leider sind keinerlei Hersteller , Lieferantenbezeichnungen oder Marken auf den Stück, Bürgerwehr das wäre vielleicht auch noch möglich, hatte auch schon den Gedanken "Österreich Revolution 1848" würde mit dem 1837er Gefäss-Form zusammen passen. Vielleich hat ja noch einer eine Idee :rolleyes: Gruß Josef

Montag, 4. Januar 2016, 12:19

Forenbeitrag von: »schanzer«

Säbel,Württemberg,Bayern??

Hallo, habe diesen Säbel(Kavallerie-Offizier,meiner Meinung nach) bekommen,in was für ein Land/Kleinstaat kann dieser Säbel getragen worden sein? Gesamtlänge:ca.90cm Kann einer Helfen??

Montag, 4. Januar 2016, 10:42

Forenbeitrag von: »schanzer«

Danke schön!

Hallo, Danke für die schnelle Antwort,das ist ja spitze :) Gruß Josef

Montag, 4. Januar 2016, 09:21

Forenbeitrag von: »schanzer«

Französischer Offizierssäbel Jäger zu Fuss ca.1790

Gesamtlänge:ca.92cm Klingenlänge:ca.78,5cm Klingenbreite:ca.38mm

Montag, 4. Januar 2016, 09:15

Forenbeitrag von: »schanzer«

Danke schön!

Ist das Forum wieder soweit gesichert(und auch auf längere Sicht) das keine Bilder mehr verschwinden? Gruß Josef

Dienstag, 16. Juni 2015, 12:20

Forenbeitrag von: »schanzer«

In eigener Sache

Man kann immer noch keine Bilder sehen(alte Beiträge)wird noch daran gearbeitet oder sind die Bilder ganz verschwunden???

Mittwoch, 3. Juni 2015, 09:18

Forenbeitrag von: »schanzer«

Test

.

Freitag, 27. Februar 2015, 15:58

Forenbeitrag von: »schanzer«

Kavalleriesäbel mit Gehänge

Ich kann mich nur der Meinung von blankhans anschließen,wobei ich mir denke das diese Modelle bis in die 20/30er Jahre des 19.Jahrhundert getragen/hergestellt wurden.

Dienstag, 17. Februar 2015, 12:00

Forenbeitrag von: »schanzer«

Kavalleriesäbel mit Gehänge

Hallo husar14, könntest du von den Ornamenten auf der Klinge noch bessere Fotos machen?

Mittwoch, 4. Februar 2015, 11:08

Forenbeitrag von: »schanzer«

Säbel für Offiziere der freiwillgen Uhlanen - Muster 1858

Zitat von »szablya54« Hallo Josef! Ich bin damit einverstanden, schrieb ich auch dies ist in der Tat sehr selten. Aber hier im Forum, wir wollen alle Details zu kennen. Ich denke, dass Alex auch so denkt. Er kann den Säbel in die Hand zu nehmen, könnte uns dabei helfen. Beste Grüsse Laszlo gibt es neue erkenntnisse zur Scheide?? (ich denke mir das es eine nachgemachte und auf alt getrimmte Scheide ist)

Sonntag, 11. Januar 2015, 18:47

Forenbeitrag von: »schanzer«

Säbel für Offiziere der freiwillgen Uhlanen - Muster 1858

Laszlo[/quote] Zitat von »szablya54« Hallo Alex! Erstmal, ich Gratuliere! Dies ein extrem Selten Säbel. Komplett (mit Säbelscheide) bisher, ich nur in Buch sah. Ich habe nur ohne Scheide, und kurz Version. Diese Abmessungen ist richtig? In Buch, "Mit blankem Säbel", Mannschaftsäbel (219. Seite) 815-84 cm lang, 34 mm Breit, , Offiziere nur 74-84 cm lang (222. Seite). Für Offiziere, ungewöhnlich, dies lange Klinge. Obwohl, wir wissen, dass die Regeln können in der Realität abweichen. Ich gut sehe,...

Sonntag, 4. Januar 2015, 15:45

Forenbeitrag von: »schanzer«

Säbel Frankeriech Briquet,Barisoni,Marken?

Zitat von »schmiede39« Giuseppe Maria Barisone hat diesen Säbel zur Zeit der napoleonischen Besetzung des Königreichs Savoyen für die Grande Armée Napoleons geliefert. Der Säbel dürfte zwiswchen 1800 und 1804 geliefert worden sein. Inzwischen konnte ich auch einen der Poiçons identifizieren. Der Rundstempel mit dem Gipfel und dem Kreuz ist der Poinçon von Barisoni selber. Der andere Stempel könnte der Arsenalstempel von Turin sein. Die kön igliche Waffenfabrik wurde von den Franzosen übernommen...

Sonntag, 4. Januar 2015, 11:51

Forenbeitrag von: »schanzer«

Säbel Frankeriech Briquet,Barisoni,Marken?

Hallo schmiede39,danke für die Antwort,kann man in etwa sagen wann dieser Säbel hergestellt wurde?

Sonntag, 4. Januar 2015, 10:19

Forenbeitrag von: »schanzer«

Säbel Frankeriech Briquet,Barisoni,Marken?

Hallo,wer kann etwas zu diesen Säbel/Marken sagen? Gesamtlänge:73,5cm

Sonntag, 28. Dezember 2014, 09:02

Forenbeitrag von: »schanzer«

uralte Zinnfiguren

suche alte vollplastische Militärische Zinnfiguren,siehe Bilder

Sonntag, 30. November 2014, 09:18

Forenbeitrag von: »schanzer«

Jagdplaute um 1750 und Jagdtasche??

Zitat von »Jagdsammler« Doch! Hallo schanzer, zunächst mal Glückwunsch zur Jagdplaute! Die Jagdtasche würde ich zeitlich in das 19. Jahrhundert einordnen, da mir die Nähte so aussehen als wären sie mit einer Nähmaschine gemacht. Auch Form und Erhaltung sprechen sogar eher für die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts. Interessant wäre vielleicht noch das Innenleben der Tasche zu sehen. Viele Grüße von Ebbe Hier noch das Innenleben der Tasche Gruß Josef

Samstag, 29. November 2014, 19:36

Forenbeitrag von: »schanzer«

unberührt, nummergleich M 1869

Zitat von »AndyBl« Josef wollte Dich fragen, das einheit stempel an deinem M1869 saebel mit S loewe 6 ist nur 5E.99, oder an anderen Seite ist etwas zu sehen? danke. Laslzo wollte fragen ob die stempelung als nummerngleich von scheide und saebel ist, weil die Bilder von scheide sind schwer zu entziffern.Danke. Hallo Andy,auf der anderen Seite steht 12.D.R. (K.u.k. Böhmisches Dragoner-Regiment „Nikolaus Nikolajewitsch Großfürst von Rußland“ Nr. 12)die Nummer 5.E.99. nehme ich an das es für 5 Esk...

Samstag, 29. November 2014, 15:30

Forenbeitrag von: »schanzer«

unberührt, nummergleich M 1869

Zitat von »AndyBl« Es wurde als aushilfe waffe benutzt, das M1904 wurde beforzugt in dem sinne als Kavalerie Saebel der CSR, oder die M1861 wurden nach 1924 mit neuem Korben ausgestattet und als Privatwaffe abgeandert. Danke für die Information