Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 108.

Donnerstag, 10. Mai 2018, 13:08

Forenbeitrag von: »Fagan«

Was ist das für ein Säbel - oder was war das ursprünglich für ein Säbel?

Hallo Schmiede, ich habe im Buch "Historische Waffen" von V. Dolinek und J. Durdik einen Pallasch gefunden, der vom Stichblatt her Deinem Säbel zumindest ähnelt. Der abgebildete Pallasch wird als "Pallasch der österreichisch habsburgischen Armee um 1730-1740" beschrieben. Dein Säbel ist zwar nicht identisch mit jenem im Buch, aber ich denke das er geografisch und zeitlich ähnlich einzuordnen ist. Viele Grüße Fagan

Donnerstag, 10. Mai 2018, 10:52

Forenbeitrag von: »Fagan«

Frage zu russischen Mosin Nagant Bajonett M 1891

Hallo Sammlerkollegen, ich habe ein paar Fragen zu einem russischen Mosin Nagant M 1891 Bajonett mit dazugehöriger Lederscheide. Ich wusste bisher, dass die Russen in der Regel dieses Bajonett nicht in Scheiden versorgten, sondern es direkt am Gewehr befestigten. Es gibt Scheiden aus Metall und Leder welche von Deutschen, Österreichern und Finnen für Beutebajonette hergestellt wurden. Ich habe die Lederscheiden aus finnischer Produktion mit meiner verglichen, aber keine Ähnlichkeiten festgestell...

Freitag, 12. Januar 2018, 20:53

Forenbeitrag von: »Fagan«

Mir unbekannte Variante des französischen Grenadiersäbels M 1790

Hallo Schmiede, vielen Dank für Deine ausführliche und sehr interessante Antwort! Das der Säbel eine Marriage ist, habe ich mir schon gedacht. Ich hatte zuerst vermutet, dass er in der Zeit der Revolution für eine französische Miliz-Einheit oder Stadtwache gefertigt wurde. Ich finde es sehr interessant, dass der Säbel sehr wahrscheinlich aus der Schweiz stammt. Ich wohne nahe der Grenze zur Schweiz und habe einige Schweizer Bajonette in meiner Sammlung. Zum Säbel möchte ich noch sagen, dass es s...

Donnerstag, 11. Januar 2018, 17:31

Forenbeitrag von: »Fagan«

Mir unbekannte Variante des französischen Grenadiersäbels M 1790

Hallo Sammlerkollegen, ich brauche Eure Hilfe bei der Identifizierung einer mir unbekannten Variante des Französischen Grenadiersäbels M 1790. Ich kenne das Modell 1790 nur mit leicht gebogener Klinge. Das vorliegende Stück habe ich vor kurzem in Frankreich erworben. Meine Frage lautet, kennt jemand diese Variante und in welchen Einheiten der Infanterie wurde sie benutzt? Es befinden sich leider keine Punzen oder sonstige Markierungen auf der Klinge oder dem Griff. Ich habe schon im Vorfeld ein ...

Sonntag, 31. Dezember 2017, 11:31

Forenbeitrag von: »Fagan«

Frohe Weihnachten 2017

Hallo Sammlerkollegen, ich wünsche Euch einen guten Rutsch in ein hoffentlich erfolgreiches und gesundes neues Jahr! Viele Grüße Fagan

Montag, 17. April 2017, 20:30

Forenbeitrag von: »Fagan«

Wie lange produzierte die Solinger Firma Kirschbaum & Schnitzler?

Hallo Schmiede, vielen herzlichen Dank für Deine ausführliche Antwort! Es freut mich sehr das sich meine Vermutung bestätigt hat. Viele Grüße Michael

Freitag, 7. April 2017, 23:11

Forenbeitrag von: »Fagan«

Wie lange produzierte die Solinger Firma Kirschbaum & Schnitzler?

Hallo Schmiede, anbei Bilder des Säbels. Leider fehlt die dazugehörige Lederscheide. Ich habe den Säbel zum Glück in einem unberührtem Zustand bekommen, leider werden oftmals aus Unwissen Blankwaffen laienhaft gereinigt und somit versaut. Das Ätzdekor und die Vergoldung sind noch erhalten und nicht verputzt, die obere Hälfte der Klinge ist gebläut. Der Griff ist aus Ebenholz mit Fischhautmuster. Leider ist die Herstellersignatur (terzseitig) K & S für Kirschbaum & Schnitzler durch das Mitteleise...

Freitag, 7. April 2017, 17:32

Forenbeitrag von: »Fagan«

Wie lange produzierte die Solinger Firma Kirschbaum & Schnitzler?

Hallo Murat, nochmals vielen Dank für Deine Hilfe! Ich hatte gehofft das die Firma vielleicht in einem bestimmten Zeitraum so signiert hat. Das hätte geholfen einen Schweizer Offizierssäbel den ich vor kurzem erworben habe zeitlich genauer einzugrenzen. Ich würde den Säbel auf die Epoche Napoléons I. datieren, aber diese Säbel wurden meines Wissens bis in die 1830er Jahre fast unverändert weiter getragen. Viele Grüße Michael

Donnerstag, 6. April 2017, 12:27

Forenbeitrag von: »Fagan«

Wie lange produzierte die Solinger Firma Kirschbaum & Schnitzler?

Hallo Murat, vielen Dank für Deine Antwort. Ich bin nur etwas verwirrt weil die Firma bei meinen Recherchen immer als Schnitzler & Kirschbaum auftaucht. Weiß jemand ob dieses Unternehmen vorher als KIRSCHBAUM & Schnitzler existierte? Bei meiner Suche finde ich fast nur Treffer für die erste Variante. Viele Grüße Michael

Mittwoch, 5. April 2017, 18:32

Forenbeitrag von: »König Lustik«

Wie lange produzierte die Solinger Firma Kirschbaum & Schnitzler?

Hallo Sammlerkollegen, kann mir jemand sagen in welchem Zeitraum die Solinger Firma KIRSCHBAUM & SCHNITZLER produzierte? Ich finde bei meinen Recherchen immer nur die Firma Schnitzler & Kirschbaum. Da ich einen Schweizer Offizierssäbel aus dem vermutlich frühen 19. Jahrhundert besitze der terzseitig mit K & S und quartseitig mit Solingen bezeichnet ist, vermute ich das es sich um die oben genannte Firma handeln könnte. Ich bin für jeden Hinweis dankbar. Viele Grüße Michael

Freitag, 29. Januar 2016, 14:19

Forenbeitrag von: »König Lustik«

Unbekannter Dolch vom Balkan

Hallo Sammlerkollegen, hat keiner eine Idee um was es sich bei diesem Dolch handelt? Viele Grüße, Michael

Mittwoch, 6. Januar 2016, 17:23

Forenbeitrag von: »König Lustik«

Unbekannter Dolch vom Balkan

Hallo Sammlerkollegen, ich brauche Eure Hilfe bei der Identifizierung eines Dolches welchen ich im Sommer 2015 von einer Balkanreise mitgebracht habe. Ich habe die wie ich finde, schöne Angewohnheit mir aus jedem Land in dem ich Urlaub gemacht habe ein militärisches Andenken mitzubringen. Den Dolch erwarb ich in einem Antiquitätengeschäft in Bulgarien.Er stand zusammen mit ein paar stark verrosteten deutschen W.K. 1 Bajonetten in einem Kübel in der hintersten Ecke des Geschäfts. Die Bajonette wa...

Montag, 4. Januar 2016, 18:39

Forenbeitrag von: »Fagan«

Französischer Grenadiersäbel M 1767 mit Lederscheide

Hallo Sammlerkollegen, ich möchte Euch einen Französischen Grenadiersäbel M 1767 aus meiner Sammlung vorstellen. Messinggriff mit zwei Mitteleisen und 21 Rillen, der Griffbügel ist an einer Stelle angebrochen, auf der Klinge sind wegen der starken Korrosion keine Poiçons zu erkennen. Die dazugehörige Lederscheide hat noch das originale Mundblech, das Ortblech musste ich durch einen Schlachtfeldfund ergänzen, da dieses nicht mehr vorhanden war. Der Säbel befindet sich im originalen Fundzustand. S...

Donnerstag, 31. Dezember 2015, 10:13

Forenbeitrag von: »Fagan«

Happy new Year

Und nochmals meinen Dank an alle die das weiterbestehen dieses hervorragenden Forums durch ihre Arbeit und Mühe ermöglicht haben! Vielen Dank!

Donnerstag, 31. Dezember 2015, 10:07

Forenbeitrag von: »Fagan«

Happy new Year

Auch von mir an alle Blankwaffenfreunde einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016! Viele Grüße, Michael

Montag, 28. Dezember 2015, 17:26

Forenbeitrag von: »Fagan«

mein neues "Sammlerreich"

Hallo Bernd, Deine Sammlung gefällt mir sehr gut! Sie ist sehr ansprechend präsentiert, mein Kompliment. Leider ist mein "Sammlerreich" schon komplett belegt, es hat sich im Laufe der Jahre eben einiges angesammelt. Viele Grüße, Michael

Donnerstag, 24. Dezember 2015, 17:27

Forenbeitrag von: »Fagan«

Ein frohes Fest

Wünsche ebenfalls allen Freunden der blanken Waffen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest! Viele Grüße, Michael

Montag, 7. Dezember 2015, 18:42

Forenbeitrag von: »Fagan«

Meine kleine Sammlung Schweizer Bajonette

Danke Dir! Werde bestimmt auf Dein Angebot zurückkommen. Michael

Montag, 7. Dezember 2015, 15:05

Forenbeitrag von: »Fagan«

Meine kleine Sammlung Schweizer Bajonette

Hallo Peter, sehr interessanter Beitrag, zu einem für mich mittlerweile doch recht spannenden Thema. Ich werde mich in Zukunft wohl stärker auf Schweizer Bajonette konzentrieren. In meiner Sammlung ist ja noch etwas Platz. :) Viele Grüße, Michael

Sonntag, 6. Dezember 2015, 17:56

Forenbeitrag von: »Fagan«

Meine kleine Sammlung Schweizer Bajonette

Hallo Dragoner, vielen Dank für deine Korrektur und die Anmerkungen. Es wäre sicher interessant wenn Du ein paar Bilder des von Dir beschriebenen abgeänderten Bajonetts einstellst. Viele Grüße, Michael