Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 509.

Sonntag, 6. November 2016, 19:28

Forenbeitrag von: »szablya54«

österreichische-ungarische Säbel

Ich suhe österreichische-ungarische Säbel

Dienstag, 17. Februar 2015, 16:48

Forenbeitrag von: »szablya54«

HusarenSäbel?

Hi Stefan! Hallo Gerhard! This, in no way Austro-Hungarian hussar saber. I think this is a M 1788 British saber. Best regeards! Servus! Laszlo

Donnerstag, 5. Februar 2015, 11:57

Forenbeitrag von: »szablya54«

Säbel für Offiziere der freiwillgen Uhlanen - Muster 1858

Hallo! Leider ich spreche nur wenig deutsch, so möglich, was ich wollte sagen, war unverstandlich. Ich wollte einfach nicht verstehen, einige der kleinen Details. Aber der Säbel wirklich ist selten. MfG Laszlo

Montag, 12. Januar 2015, 14:33

Forenbeitrag von: »szablya54«

Meine neu Liebling, 1768/75 WeiZ

Hallo Grhard! Ich will reinigen, aber nur was muss. Mann muss nur die Oberfläche Rost zu entfernen, so kann es nicht weiterarbeiten. Dann müssen wir Neutralöl konservieren. MfG Laszlo

Montag, 12. Januar 2015, 14:25

Forenbeitrag von: »szablya54«

Säbel für Offiziere der freiwillgen Uhlanen - Muster 1858

Hallo Josef! Ich bin damit einverstanden, schrieb ich auch dies ist in der Tat sehr selten. Aber hier im Forum, wir wollen alle Details zu kennen. Ich denke, dass Alex auch so denkt. Er kann den Säbel in die Hand zu nehmen, könnte uns dabei helfen. Beste Grüsse Laszlo

Montag, 12. Januar 2015, 14:15

Forenbeitrag von: »szablya54«

Extra Ausführung M 1861

Hallo Zlatko und Gerhard! Danke! Wir zeigt deutlich, sein Alter und dass er irgendwo und wartet prekären Bedingungen zu finden. Hier-dort korrodiert. Natürlich, diese, in seinem Zeit, so fertigt. Deshalb interesant, dass schon in Kriegszeit, aber er hat ein reich verziert, Rosendamast Klinge, Kappe und Bügel mit Rahmen, Besitzer Monogram. Der Klinge ist nicht verkürzt, mit solchem Abmessung fertigt. Klinge L 680, Br 31, Di 6 mm. Wie dass sichtbar an die Bilder, diese Säbel, ist noch unberührt. E...

Sonntag, 11. Januar 2015, 16:31

Forenbeitrag von: »szablya54«

Säbel für Offiziere der freiwillgen Uhlanen - Muster 1858

Hallo Alex! Erstmal, ich Gratuliere! Dies ein extrem Selten Säbel. Komplett (mit Säbelscheide) bisher, ich nur in Buch sah. Ich habe nur ohne Scheide, und kurz Version. Diese Abmessungen ist richtig? In Buch, "Mit blankem Säbel", Mannschaftsäbel (219. Seite) 815-84 cm lang, 34 mm Breit, , Offiziere nur 74-84 cm lang (222. Seite). Für Offiziere, ungewöhnlich, dies lange Klinge. Obwohl, wir wissen, dass die Regeln können in der Realität abweichen. Ich gut sehe, dass In Abbildung 7, Der Klinge brei...

Sonntag, 11. Januar 2015, 15:13

Forenbeitrag von: »szablya54«

[Bestimmung] zweier für mich unbekannte Säbel.

Hallo! Die obere Schwert ist eigentlich ähnlich dem österreichischen M 1850 und 1861, aber es war ein bayerischer M 1855, wie Rene Scrieb. http://www.dieterheich.de/modules/waffen…/files/1414.pdf Der Tragering unterschiedliche als österreichische. Die Bügelform und Materialien auch andere als österreichische. Andere, einer österreichischer M 1869 Mannschaft Säbel. MfG Laszlo

Sonntag, 11. Januar 2015, 14:59

Forenbeitrag von: »szablya54«

Magnatensäbel Ungarn ? Pro Patria Et Honore !!

Hallo! Dieser Link ist leider nicht passt. Diese Griffe wirklich ähnlich, aber es ist alles Degen, nicht Säbel. Sie sind im selben Alter. "Griffkappenformen bei Hofdegen" "Die nächste Degen-Generation zeigt eine Griffkappe mit Römer- bzw. Griechenhelm oder Kopf ohne Helm:" Beste Grüsse Laszlo

Samstag, 27. Dezember 2014, 11:42

Forenbeitrag von: »szablya54«

M 1904

Halloo Andy! Danke! MfG Laszlo

Donnerstag, 25. Dezember 2014, 21:37

Forenbeitrag von: »szablya54«

Extra Ausführung M 1861

Hallo! Extra Ausführung. In einer interessanten Zeit. Klinge ist Rosendamast. Inschrift: “Treu bis in der Tod” und “18. August 1916. Klasse III. c” MfG Laszlo

Donnerstag, 25. Dezember 2014, 21:22

Forenbeitrag von: »szablya54«

M 1904

Hallo! Einfach, aber großartig. Doppel abnahme Stempel. KuK und Republik. Originale Farbe. Kann mir jemand sagen, was es bedeutet S.A.R. ? MfG Laszlo

Donnerstag, 25. September 2014, 20:07

Forenbeitrag von: »szablya54«

M1861 Kavalleriesäbel Variante

Danke Alex! Es freut mich, dass wir uns einig. Servus Laszlo

Donnerstag, 25. September 2014, 20:04

Forenbeitrag von: »szablya54«

Meine neu Liebling, 1768/75 WeiZ

Danke Alex! MfG Laszlo

Dienstag, 16. September 2014, 19:55

Forenbeitrag von: »szablya54«

Meine neu Liebling, 1768/75 WeiZ

Hallo Ebbe! Danke! Owohl für mich sprache ist schwer, aber ich vorgestellt gerne ein-ein Stück. Aber gut sichtbar, dass momentan, an Forum, dies absolut uninteressant. MfG Laszlo

Freitag, 12. September 2014, 20:25

Forenbeitrag von: »szablya54«

Kilij/Pala/Szeif ungarisch-türkisch

Danke Dieter! Wenn, einer solcher Fachmann lobt, ich bin sehr zufrieden mit diesem. Dieser wirklich einer brutal, aber sehr interessant Klinge. Er ist einer neuer Stück in Sammlung. Diesen Säbel ich habe erworben am Sonntag. MfG Laszlo

Donnerstag, 11. September 2014, 23:21

Forenbeitrag von: »szablya54«

Meine neu Liebling, 1768/75 WeiZ

Danke Josef! So scheint, dass sommerurlaub ist zu lange. Oder dass Forum, in letzter Zeit, nicht besucht? MfG Laszlo

Donnerstag, 11. September 2014, 21:56

Forenbeitrag von: »szablya54«

Kilij/Pala/Szeif ungarisch-türkisch

Ungarn, im 18-19. Jahrhundert viel ürkisch Style Säbel gebraucht. Ich vorstelle ein Kilij/Pala/Szeif 745 g, Gl 830, Kl 690, KBr 42/32/43, Di 8 mm. Einfach, kriegsausführung. MfG Laszlo

Donnerstag, 11. September 2014, 21:39

Forenbeitrag von: »szablya54«

Ungarische Beamten saebel?

Hallo Andy! 100%, keiner Beamtesäbel. Portepee ist ein Horthy Era (1920-1945) Der Säbel ist ein biedermeier und türkisch Style mix, mit ungarischen Revolution Wappen. (1848/49) Wenn deinen Bekannten möchten verkaufen dieser Säbel, dieser möglich interessant für mich. MfG Laszlo

Donnerstag, 11. September 2014, 20:46

Forenbeitrag von: »szablya54«

Meine neu Liebling, 1768/75 WeiZ

Hallo Sammlerfreund! Unberührt, Fundzustand. Mit scheide 2520 g, ohne Scheide 1005 g, Gl 985, kl 830, KBr 41/32/35 mm Die Bilder ohne Text. Sprechen die Bilder! MfG Laszlo