Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-18 von insgesamt 18.

Sonntag, 23. Januar 2011, 10:52

Forenbeitrag von: »lützow59«

Mamelucken-Säbel

Und hier noch ein Säbel im Mameluckentyp .Die Rückenklinge ist aus Damaststahl mit Hersteller (Peter Knecht in Solingen) Der Griff ist aus Nussholzschalen. Die Klinge besitzt eine beidseitige Trophäenätzung. Kann man ermitteln wo dieser Säbel geführt wurde oder kam Europaweit aus einer Mode heraus zum Einsatz? Gesamtlänge: 925mm Säbellänge :900mm Klingenlänge: 775mm Klingenbreite: (max.)28,5mm Pfeilhöhe: 112mm

Freitag, 5. Oktober 2007, 18:48

Forenbeitrag von: »lützow59«

RE: KD 89-Kriegsvertigung

Hallo Michael, auch von mir Gratulation zum Stück. Schöne gut sichtbare Stempel. Gruß Uwe

Mittwoch, 30. Mai 2007, 14:09

Forenbeitrag von: »lützow59«

Aushilfssäbel I

Hallo zusammen !!! Möchte die Gelegenheit nutzen und mein Aushilfssäbel vorstellen. Kann jemand den Kammerstempel deuten? Herausgefunden habe ich schon, dass das die Eisenbahn-Arbeitskompanie sein könnte, aber vielleicht geht es noch konkreter. Viele Dank im Vorraus !!! Gruß Uwe

Samstag, 26. Mai 2007, 16:50

Forenbeitrag von: »lützow59«

Vorkriegsfertigung M52/79

Hallo nochmal !!! Nachfolgend möchte ich auch noch meinen M52/79 Vorkriegsvertigung vorstellen, der nur zwei Jahre älter, dennoch besser erhalten ist. Auf die Idee diese Säbel zu suchen bin ich durch den Artikel von Gerhard Seifert (DWJ 1983), nochmals veröffentlicht auf der Seite von Dieter H., gekommen. Könnte ruhig mehr davon geben. Gruß luetzow59

Samstag, 26. Mai 2007, 16:39

Forenbeitrag von: »lützow59«

Kriegsfertigung M52/79

Hallo zusammen!!! Heute möchte ich meinen Neuerwerb vorstellen. Musste ihn erst noch reinigen. Ich zeig euch zunächst in welchem Zustand er war und seinen jetzigen Zustand. Zum Glück waren die Abnahmestempel auf allen Teilen noch gut sichtbar. Eine Frage bleihbt mir dabei noch offen, vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen. Wer kann den Reichswehrstempel deuten? Gruß luetzow59

Sonntag, 20. Mai 2007, 19:43

Forenbeitrag von: »lützow59«

Ein mir unbekanntes Portopee / Troddel

Hallo zusammen !!! Hätte gerne Informationen über das abgebildete Portopee. Es hing an einem von mir erworbenen Stück. Glaube nicht, dass es dort ran gehört. Im Moment hängt es am preußischen IOD alte Art (Kammer) Habe diesen Beitrag eben irrtümlich in Rubrik Stammtisch reingesetzt. Vielen Dank im Voraus Gruß, luetzow59

Sonntag, 20. Mai 2007, 19:31

Forenbeitrag von: »lützow59«

Ein mir unbekanntes Portopee / Troddel

Hallo zusammen!!! Hätte gerne Informationen über das abgebildete Portopee. Es hing an einem von mir erworbenen Stück. Glaube nicht, dass es dort ran gehört. Im Moment hängt es am preußischen IOD alte Art ( Kammer). Danke im Voraus Gruß, luetzow59

Samstag, 27. Januar 2007, 19:16

Forenbeitrag von: »lützow59«

RE: Schweizer Uniformen und Ausrüstung

Super gelungener Beitrag, sehr interessant. Freue mich schon auf weitere Veröffentlichungen. Gruß Uwe

Freitag, 26. Januar 2007, 17:08

Forenbeitrag von: »lützow59«

Vorstellen des preußischen Säbels der Gardehusaren

So, nun sind auch diese Bilder endlich fertig geworden. Möchte heute wie versprochen den preußischen Säbel der Gardehusaren vorstellen. Bin halt nicht der Schnellste. Er besitzt einen englischen Truppenstempel 3.E.N.28. was immer das auch genau bedeutet . Die Klinge ist 1849 datiert. Auf der Fehlschärfe ist S&K (Schnitzler & Kirschbaum) eingeschlagen. Auf dem Schleppblech ist dieselbe Kennzeichnung. Hoffentlich ist alles gut zu erkennen, er hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Mit freundlich...

Dienstag, 23. Januar 2007, 14:01

Forenbeitrag von: »lützow59«

M 1817

Hallo Mario Natürlich hast Du recht. Habe noch einmal ein genaues Foto von der Vernietung eingestellt. Hoffentlich ist alles gut zu erkennen. Auf deine Nachfrage zum Gardehusaren und Pallasch komme ich später zurück. Mit freundlichen Grüßen Uwe

Sonntag, 21. Januar 2007, 13:57

Forenbeitrag von: »lützow59«

Antwort zum Beitrag 52/79

Das Gefäß ist nicht geputzt. Ich würde sagen es ist im guten Originalzustand. Hab natürlich gleich nachgesehen und entdeckt, dass die Scheide mit Holzspäne besetzt ist. (Lindenholz oder Pappel ) Das habe ich aus Meyer´s III Blankwaffen. Na dann noch einen schönen Sonntag Gruß Uwe

Sonntag, 21. Januar 2007, 10:47

Forenbeitrag von: »lützow59«

Vorstellung des M52/79 aus meiner Sammlung

Auf Grund der Anfrage eines Forum - Mitgliedes möchte ich heute meinen M52/79 vorstellen. Ich hoffe die Stempelungen sind gut zu erkennen. Mit freundlichen Grüßen. Uwe

Sonntag, 21. Januar 2007, 10:19

Forenbeitrag von: »lützow59«

RE: KD-89 Anwort auf Beitrag von Schwertfeger

Hallo Schwertfeger Habe mich sehr über die Antwort gefreut und habe wieder Einiges über die Bestempelung von Blankwaffen dazugelernt.Wie du sicher mitbekommen hast, ist der ursprüngliche vollständige Beitrag des KD-89 aus dem Forum verschwunden. Daher setzte ich die Bilder meines KD-89 hier noch einmal mit ran. Er hat die Bestempelung W97 unter Krone und ist von Otto Mertingen Solingen Besten Dank für die Info Mit freundlichen Grüßen Uwe

Samstag, 20. Januar 2007, 14:13

Forenbeitrag von: »lützow59«

Antwort zur Anfrage nach den Säbelständern aus Holz

Ja, die Holzsäbelständer habe ich selbst gebaut. Mit den Jahren wurden es immer mehr Stücke und ich musste mich entscheiden alle irgendwo unterzubringen. Da ich im Wohnzimmer nur diese eine Wand zur Verfügung hatte, mußte ich mir eben etwas einfallen lassen, um möglichst viele Stücke auf engem Raum unterzubringen. Dafür mußte z.B. ein Eichentisch herhalten. Schön das es gefällt. Gruß Uwe

Samstag, 20. Januar 2007, 14:01

Forenbeitrag von: »lützow59«

KD-89 für mich unbekannte Stempel

Habe gestern den KD 89 aus meiner Sammlung vorgestellt. Leider kann ich den Beitrag im Forum nicht mehr finden, obwohl er gestern noch da war. Nun sind mir beim Fotografieren an der Unterseite der Klinge 3 Buchstaben aufgefallen, die ich nicht erklären kann. Würde mich über Antworten freuen. Besten Dank Uwe

Samstag, 20. Januar 2007, 13:50

Forenbeitrag von: »lützow59«

Vorstellung des M1817 aus meiner Sammlung

Auf Grund der Anfrage eines Forumbesuchers, möchte ich nun den M1817 französische Beute mit Abnahmestempel FW 52 und französischen Stempeln auf der Klinge aus meiner Sammlung näher vorstellen. Habe mich über den Zuspruch gefreut. Ich habe den Säbel schon etwas länger, wie ich jetzt glaube, ist die Scheide nicht original dazu. Aber sie ist passend. Habe deshalb nur den Säbel eingestellt. Mit freundlichen Grüssen Uwe

Freitag, 19. Januar 2007, 17:17

Forenbeitrag von: »lützow59«

Vorstellung meiner Sammlung

Ich möchte heute mal meine Sammlung vorstellen. Sie betrifft hauptsächlich preußische Kammerstücke. In letzter Zeit habe ich allerdings mein Sammelgebiet auch auf Sachsen erweitert. Demnächst werde ich noch einzelne Stücke vorstellen. Da dies mein erster Beitrag im Forum ist, muss ich erst noch ein wenig üben.

Donnerstag, 20. Oktober 2005, 10:09

Forenbeitrag von: »lützow59«

Bin neu u. möchte mich kurz vorstellen

Bin auf dieses Forum gestoßen u. finde es sehr interessant sich mit anderen auszutauschen. Ich sammle deutsche Blankwaffen Zeitraum 1800 - 1919 , wobei mein Interesse hauptsächlich Kammerstücken gilt. Gruß Lützow59