Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 26.

Sonntag, 6. November 2011, 19:28

Forenbeitrag von: »Fritzchen«

Was habe ich hier???

Hallo Infanterieoffizier, danke für deine Antwort! Kannst Du mir evt. sagen, was man für das Stück noch bezahlen kann,darf? Gruß Fritzchen

Sonntag, 6. November 2011, 16:27

Forenbeitrag von: »Fritzchen«

Torpedoboot Messer, Entermesser M 1911

Hallo, muss Mereneti beipflichten!!!! Da wird was ohne Preisangabe angeboten und dementsprechend ein Gebot gemacht! Wenn dies zu gering erscheint, so geht das auch ohne div. Kommentare. Um solche, doch für den Bieter ärgerliche Kommentare, erst gar nicht aufkommen zu lassen, wäre es doch sinnvoll seine Preisvorstellung direkt bekannt zu geben! Mfg Fritzchen

Samstag, 5. November 2011, 12:40

Forenbeitrag von: »Fritzchen«

Was habe ich hier???

Hallo, folgende Blankwaffe hat ein Bekannter von mir beim Dachausbau gefunden. Vermutlich ein Offiziersdegen um 1720-50;Preußen? Leider ist der Griff beschädigt, bzw. fehlt der Bügel. Die Klinge in eigentlich das interessanteste Teil, da beschriftet: Das wo Ma?lis fewer blitzt Auch mein Blut vor friedench spritzt andere Seite Ich will pflicht und schuld nach ahmen Hier vor waapen und vor nahmen Kann mir jemand die genaue Modellbezeichnung und das Alter der Blankwaffe bestimmen? Hat die Klingenin...

Dienstag, 1. November 2011, 20:01

Forenbeitrag von: »Fritzchen«

Unbekannte Uniform

Hallo, leider nicht zu erkennen ob er im I,II oder III gedient hat. Denoch schönes Foto, eines stolzen Marineinfanteristen! Gruß Fritzchen

Montag, 31. Oktober 2011, 21:24

Forenbeitrag von: »Fritzchen«

Unbekannte Uniform

Hallo, ist die Uniform eines Seesoldaten, kais. Seebataillon I,II oder III. Kannst Du die Schulterklappe mal größer einstellen? Gruß Fritzchen

Dienstag, 8. März 2011, 12:19

Forenbeitrag von: »Fritzchen«

Dachbodenfund

Hallo ketti, dieser Modelltyp war weit verbreitet, auch die Preußen führten dieses Modell, also wird es wohl ein "alter Preuße" sein! Sind auf der Klinge noch irgentwelche Marken, bzw. Gravuren zu erkennen? Gruß Fritzchen

Montag, 7. März 2011, 12:54

Forenbeitrag von: »Fritzchen«

Dachbodenfund

Hallo ketti, das ist ein Husarensäbel. Zeitlich ca. um 1790-1810 einzuordnen. Man möge mich verbessern, wenn ich danebenliege!! Gruß Fritzchen

Montag, 13. Juli 2009, 18:00

Forenbeitrag von: »Fritzchen«

David und Goliath

Hallo, möchte euch mal eben meine beiden Lieblingsstücke vorstellen. Den Kürasierdegen als Brieföffner habe ich schon über 20 Jahre in meiner Sammlung, nun endlich konnte ich einen"richtigen" bekommen, wobei auch der Zustand stimmt ! Gruß Fritzchen

Freitag, 6. März 2009, 22:06

Forenbeitrag von: »Fritzchen«

Was für ein Modell ist das???

Hallo corado26, danke, ist schon mal ein Anhaltspunkt. Ich hoffe, das ich noch bessere Bilder bekomme und hier einstellen kann! Mgf Fritzchen

Donnerstag, 5. März 2009, 22:26

Forenbeitrag von: »Fritzchen«

Was für ein Modell ist das???

Hallo, kennt jemand nachfolgenden Säbel/Pallasch und in welchem Land wurde dieser getragen. Habe leider nur das eine Bild! Danke Mfg Fritzchen

Donnerstag, 1. Januar 2009, 21:07

Forenbeitrag von: »Fritzchen«

unbekanntes Tüllenbajonett

Hallo, na prima und besten Dank allen Beteiligten zur Auflösung dieses mir ehemals unbekannten Stück! Frohes neues Jahr!!!! Mfg Fritzchen

Sonntag, 28. Dezember 2008, 14:48

Forenbeitrag von: »Fritzchen«

unbekanntes Tüllenbajonett

Hallo, wer kann mir bei folgendem Tüllenbajonett weiterhelfen, inbesondere der Stempelung. Deutsch ist es auf keine Fall, tippe auf Österreich oder Frankreich. Danke für eure Hilfe, Mfg Fritzchen

Freitag, 28. November 2008, 20:36

Forenbeitrag von: »Fritzchen«

Buch über preußischen IOD

Hallo, kann corrado 26 nur beipflichten. Als ich das Buch gekauft habe, war ich doch etwas enttäuscht! Na gut, zu dem Preis von ca. 30,- Euro kann man vielleicht nicht zuviel erwarten, doch.......!! Alles in allem, meiner Meihnung nach, ein nettes Bilderbuch mit schönen Aufnahmen, Text und Beschreibung sind wenig aufschlussreich. Und wie corrado schon anführte, sind manche Dinde für den Fachmann nicht so ganz nachzuvollziehen! Mfg Fritzchen

Donnerstag, 9. Oktober 2008, 08:04

Forenbeitrag von: »Fritzchen«

Kammerstempel - Hirschfänger M 1871

Hallo IR 133, das ist ja mal wirklich eine super genaue Antwort, besten Dank!! Dürfte dann relativ selten sein!? Dazu noch eine Frage! Das Stück hat kein Abnahmestempel. Ist das normal bei den Sachsen? Gruß Fritzchen

Freitag, 22. August 2008, 21:12

Forenbeitrag von: »Fritzchen«

Kammerstempel - Hirschfänger M 1871

Hallo Roland, danke, das ist ja schon mal ein Anhaltspunkt! Das Stück hat leider keinen Abnahmestempel, nur unter der Parierstange ist ein kleines C mit Krone eingeschlagen. Na ja , vielleicht kommt da noch etwas , Danke und Gruß Fritzchen

Mittwoch, 20. August 2008, 20:37

Forenbeitrag von: »Fritzchen«

Kammerstempel - Hirschfänger M 1871

Hallo, kann mir jemand diesen Kammerstempel auf einem Hirschfänger M 1871 aufschlüsseln. Meiner Ansicht nach vom 15. Jäger-Bat. Allerdings hört meine Literatur beim 14. JB auf!!!!!! Wie kann man die Ledergriffschalen wieder etwas auffrischen? Danke und Gruß Fritzchen

Montag, 21. Januar 2008, 17:27

Forenbeitrag von: »Fritzchen«

Auf dem Flohmarkt erworben

Hallo Anfaenger, finde die Bilder doch schon was besonderes! Gerade das Erste ist alleine schon von der Ordensspange ein "Schmuckstückchen". Ritterkreuz von Hohenzollern, Roter Adler mit Krone, Centianrmedaille, verm. ein Sachse, Enestinischer Hausorden Ritterkreuz mit Schwerter und verm. Ausländer. Das Foto müsste so um 1910 zu datieren sein. Auf jeden Fall ein vielfaches deines Einkaufpreises wert ! Das Zweite ist ein Österreicher, scheint eine Aufnahme aus der Zeit des 1. WK zu sein. Um näher...

Montag, 21. Januar 2008, 17:04

Forenbeitrag von: »Fritzchen«

Löwenkopfsäbel mit gebläuter Klinge

Hallo blankhans, Klar, das hört sich logisch an, danke! Mfg Fritzchen

Freitag, 18. Januar 2008, 18:36

Forenbeitrag von: »Fritzchen«

Löwenkopfsäbel mit gebläuter Klinge

Hallo gardehusar, hallo Fritz1888 das wäre es sicherlich! Habe mich selber über die Bilder erschrocken, kommt aber nur durch den Blitz so verfälscht rüber. In Natura richtig schön, obwohl hier und da doch schon etwas Farbverlust durch Abrieb. Kann mir jemand die Bedeutung der beiden Buchstaben -- Z.A. -- enträtseln! Danke Mfg Fritzchen

Mittwoch, 16. Januar 2008, 18:59

Forenbeitrag von: »Fritzchen«

Löwenkopfsäbel mit gebläuter Klinge

Hallo, Da sich diese Zeitepoche doch etwas rar darstellt, möchte ich euch mal folgendes Stück vorstellen! Löwenkopfsäbel aus der Weimarer Zeit. Typisch für diese Stücke ist die Klingenform, die meines Wissens so in dieser Ausführung vorgeschrieben war, hat angeblich was mit dem Versailles Vertrag zu tun. Bitte berichtigt mich, wenn ich hier falsch liege! Kann mir jemand näheres zu der Einheit sagen. Mfg Fritzchen