Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 16. März 2008, 17:25

Fußtrabanten-Degen Sachsen

Hallo an Alle?

Heute ein Stück aus meiner Sammlung Sachsen Fußtrabanten Degen
17 Jahrhundert.
Kein Historismus-Stück sondern Original.

Bezeichnung: Forderseite "J.G.II.HZ.S.G.C.u BG.C"
Johann Georg II Herzog zu Sachsen Gülich Cleve und Berg
Wappenkartuschen
Johan Georg II 1656-1680
Rückseite: Florale Ziergravuren

Mir bis jetzt das einzige bekannte Stück mit Wappenkartuschen und Bezeichnung aus sachsen.

Gesamtlänge: 103,00 cm
K-Länge : 88,70 cm
K-Breite : 22,00 mm
Wicklung besteht aus verdrillten Eisendraht,sie werden von Türkenbünden begrenzt. So gebräuchlicher" Eselshuf-Degen"

MFG Dirk

2

Sonntag, 16. März 2008, 17:46

RE: Fußtrabanten-Degen Sachsen

Hallo Dirk,

ein wirklich tolles Teil. Gratulation!
Ich sehe schon wie die Sachsensammler grün vor Neid werden.
Sammlergrüße
Anfänger

3

Dienstag, 18. März 2008, 14:35

RE: Fußtrabanten-Degen Sachsen

Hallo degenklink, mach doch bitte mal ein paar schärfere Aufnahmen von Klinge und Gefäß. Was man so sieht ist ja fast neuwertig. MfG königsberg

4

Dienstag, 18. März 2008, 15:32

RE: Fußtrabanten-Degen Sachsen

Das war auch mein erster Eindruck.

Gruss
blankhans

5

Dienstag, 18. März 2008, 18:04

RE: Fußtrabanten-Degen Sachsen

Hallo an Alle

Hier der Nachtrag und Fotos zum Sachsen

Waffe ist aus Rüstkammer Privatbesitz gereinigt und konserviert vom Fachmann.

Gruß Dirk

>>PROVIDENTIAE MEMOR<< DER Vorsehung eingedenk

6

Dienstag, 18. März 2008, 18:07

RE: Fußtrabanten-Degen Sachsen

weitere Fotos.

>>PROVIDENTIAE MEMOR<< DER Vorsehung eingedenk

7

Mittwoch, 19. März 2008, 08:31

RE: Fußtrabanten-Degen Sachsen

Hallo,sieht wirklich TOP! erhalten aus.Bei manchen Sachen aus der Kaiserzeit sind mir welche untergekommen,die im Zustand bei weitem nicht so gut aussahen.Leider sammle ich nur Kaiserzeit, aber bei uns im Forum wird doch sicher Jemand sein,der sich mit Altsachsen auskennt!?MfG königsberg

8

Mittwoch, 19. März 2008, 11:49

RE: Fußtrabanten-Degen Sachsen

Moin,
das oben präsentierte Stück trägt ein paar solch schöne und unverwechselbare Merkmale,
welche sich dem Hersteller/Schöpfer dieses Stückes wunderbar zuordnen lassen,
so daß die nachfolgende Aussage lediglich Makulatur sein kann.
Da sich die "Erzeugnisse" (mittlerweile auch sehr rar geworden !!)
des Dresdner Kunstschmiedes Konrad wachsender Beliebtheit unter Sammlern erfreuen,
kann ich nur zu diesem fast 100 Jahre altem Stück gratulieren.
:P

Mit freundlichem Gruße 9xklug

9

Mittwoch, 19. März 2008, 19:54

RE: Fußtrabanten-Degen Sachsen

Zitat

Original von 9xklug

Da sich die "Erzeugnisse" (mittlerweile auch sehr rar geworden !!)
des Dresdner Kunstschmiedes Konrad wachsender Beliebtheit unter Sammlern erfreuen,
kann ich nur zu diesem fast 100 Jahre altem Stück gratulieren.


.

Hallo 9xklug,

meinst Du den Dresdener Kunstschlossermeister Konrad der mit dem Berliner Antiquitätenhändler Kahlert bis zu seinem Todesjahr 1938 rege Geschäfte tätigte?


.
Sammlergrüße
Anfänger

10

Donnerstag, 20. März 2008, 08:05

RE: Fußtrabanten-Degen Sachsen

Jo,
genau jenen Herren meine ich.

Freundliche Grüße 9xklug

11

Donnerstag, 20. März 2008, 11:12

Na das nenne ich ja einmal eine interessante Entwicklung.

Hat Konrad nicht auch kunstfertig Rapiere mit komplizierten Eisenschnitt-Gefäßen (z.B. der Ketten-Form) und Anderes gemacht?

Diese Stücke hängen in so einigen Museen (als Originale).

Viele Grüße,

Infanterieoffizier
Non soli cedit!

12

Donnerstag, 20. März 2008, 16:08

Hallo an Alle

Na da habe ich ja endlich ein schönes Stück!
Der Dresdner Schöpfer ist auch mir bekannt, da sich bei den Stücken ja sogar
die fachleute nicht einig sind ob Orginal oder Meisterliche Kopie.
Jedenfalls ist der Schöpfer des Stückes ein Meister seines Faches?

Gruß Dirk

>>PROVIDENTIAE MEMOR<< DER Vorsehung eingedenk

13

Donnerstag, 20. März 2008, 16:41

Zitat

das oben präsentierte Stück trägt ein paar solch schöne und unverwechselbare Merkmale,


Was sind denn eigentlich die Indizien für Konrad-Arbeiten?

Freundliche Grüße,

Frank
Non soli cedit!

14

Donnerstag, 20. März 2008, 17:42

RE: Fußtrabanten-Degen Sachsen

Hallo!

Die meisten der Kunstwerke weisen zu große Gefäße und kopfstehende Schmiedmarken aus, nebenbei montierte Konrad alte originale Klingen in neu geschaffene Gefäße. Meist erkennbar an untypischen Dekor (Wellenform).
In einem kleinen Heft :"Gefälschte Blankwaffen" siehe hier : Deutschland
wird auf das Thema Konrad-Kahlert eingegangen.

Bis bald
Roland
_______________________________________________________________

Mit schlechten Gesetzen und guten Beamten läßt sich immer noch regieren -
bei schlechten Beamten aber helfen uns die besten Gesetze nichts.
Otto v. Bismarck