Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 13. März 2010, 14:29

k.k Säbel-Genietruppen 1773 (Model 1807?? oder 1773??)

Hallo,habe diesen k+k Sappeur-Säbel mit Sägerücken bekommen(endlich nach langen Verhandlungen)nur welches Model ist es genau:(Model 1807?? oder 1773??) Wagner schreibt Österreichische Genietruppen 1773(seite 431,Tafel 69,grosser Wagner)www.blankwaffen.at schreibt : Model 1807,wer kann etwas dazu sagen? Maße:Gesamtlänge:73 cm,Klingenbreite:3,8 cm,Klingenlänge:60,5cm,Schmiedemarke FR im Kreis(habe ich schon vorgestellt)Horngriff.Gruss schanzer

2

Samstag, 13. März 2010, 15:55

RE: k.k Säbel-Genietruppen 1773 (Model 1807?? oder 1773??)

Hallo,
vielen Dank für die Vorstellung dieser sehr interessanten Variante des Sapeur-Säbels. Der Griff ist etvas anders als bei dem ersten Modell 1769 ( Dolleczek). Auch die Klinge ist viel länger. Ist das Holz auf dem Griff nicht neu? Ich kenne diese Variante noch nicht.
Ich vorstelle ein paar Fotos des Säbels, welcher meiner Meinung nach Modell 1769 ist. Länge: 68,3 cm, Klingenlänge: 54,5 cm, Klingenbreite: 41 mm. Markiert " P " (Pottenstein).
mlg Jiri
Jiri

3

Samstag, 13. März 2010, 16:28

Hallo,nein das Holz oder Horn ist nicht neu,nur von mir etwas gereinigt,ist es vieleicht keine Östrerreichische Blankwaffe?? vieleicht ein Kleinstaat der sich diese als Vorbild genommen hat?zur Schmiedemarke kann keiner etwas sagen????Jiri Protiva,dein 1769 ist ja super und dann auch noch mit Scheide,Gratulation.Gruss schanzer

4

Sonntag, 14. März 2010, 10:45

Hallo liebe Sammlerfreunde !!!

Beide Säbel gefällt mir wirklich sehr gut und ich bin ein wenig neidisch ;).
Entschuldigen Sie bitte für schlechtes Deutsch.


Grüße aus Kroatien

Chombe

5

Sonntag, 14. März 2010, 13:19

Hallo Josef!
Na, da ist ja dein herbeiersehntes Prachtstück und es kann sich wirklich sehen lassen. Bezüglich der Schmiedemarke FR bin ich nicht weitergekommen aber es ist ja noch nicht aller Tage Abend.
Dein Sappeur gibt allerdings einiges an Überlegungsarbeit her, auch wenn ich denke, dass dieser originär ist.
Die mir bekannte Fachliteratur (ausser der grosse Wagner) schweigt sich hinsichtlich eines Zwischenmodells zwischen 1769 und 1807 aus.
Nun zu den Fakten bzw was ich glaube und was nicht:
1.) Faktum für mich ist, dass der Sappeursäbel von Jiri ein exemplarischer (sehr schöner) M1769 ist, wo alles stimmt: Aussehen, Maße (KL 55)etc.
2.) kein M1802 ist dein Sappeur, lieber Josef;d.h. für mich liegt dein Säbel zwischen dem M1769 und M1802;Der ansonsten sehr verlässliche Dolleczek schweigt sich aber über ein Zwischenmodell aus.....
Zum typischen M1769 gibt es aber doch einige leichte Differenzen (flachere Griffoberfläche, Griffsteg, KL ). Gegen den M1807, --den ich nicht auschliessen kann--, sprechen die knopfartigen Enden der Parierstange, die es nach Dolleczek beim M1807 nicht mehr geben sollte und die kürzere Länge der Klinge-60, 5 gegen 66 beim M1807. Derzeit schlage ich aus meiner Sicht vor, dass wir die Bezeichnung M1773 nach E. Wagner für deinen Sappeursäbel weiter so stehen lassen können. Was meint Ihr?
mlG Gerhard
A.E.I.O.U.

6

Sonntag, 14. März 2010, 16:48

Danke allen(Gerhard,chombe,Jiri)für eure Meinungen,bis noch nichts genaueres Bekannt ist,werde ich ihn zu meinen Österreicher als M1773 hängen.Gruss schanzer

7

Sonntag, 21. März 2010, 18:03

Lieber Schanzer,
ich habe zufälliig deinen Sapeur-Säbel, die gleiche Griffvariante, in einem ungarischen Buch gefunden! Das Buch ist in ungarischen Sprache: Csillag Ferenc: Kardok történel münkben, Zrínyi Kiadó, Budapest, 1971. Der Säbel hat dort mehrere gute Fotos, und ist identifiziert als "Osztrák 1807M. árkászszablya. Unsere ungarische Kollegen werden es sicher übersetzen. Eine Identifizierung als Variante M1769 würde mir besser gefallen.
mlG Jiri
Jiri

8

Sonntag, 21. März 2010, 18:30

Hallo Jiri,danke für die schnelle Hilfe,war schon ein wenig entäuscht das es kein M 1769 ist,aber anscheinend gibt es mehrere Modele dieses Säbels,mit einen M1807 wäre ich auch zufrieden.,wäre es möglich per PN mir eine Kopie zukommen zu lassen?Gruss Josef

9

Montag, 22. März 2010, 09:23

Modell 1807

Hi Schanzer!

Das ist eindeutig ein Modell 1807
Das Modell 1773 ist auf dem Foto abgebildet.

Grüsse Josef

(Schmiededer - Blatt)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »az2009« (22. März 2010, 09:24)


10

Donnerstag, 25. März 2010, 06:37

Hallo az2009,danke für das zeigen der Abbildungen.Gruss Josef