Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 15. April 2008, 20:22

Deutscher Heeres-Offizier-Einheitssäbel, Eigentumsstück

Messing-Bügelgefäss komplett durch Eichenlaub verziert. Gerillte Holzgriffhülse mit schwarzem Kunststoffüberzug. Vernickelte Rückenklinge mit beidseitiger Hohlkehlung. Auf Fehlschärfe innen eingeschlagene Marke von "PAUL WEYERSBERG & CO. SOLINGEN". Geschwärzte Stahlblechscheide.

Gesamtlänge...................950 mm
Säbellänge......................915 mm
Klingenlänge....................790 mm
Klingenbreite (max.)...........22 mm

Siehe auch hier: Deutscher Heeres-Offizier-Einheitssäbel, Kammerstück

Gruss
blankhans

2

Freitag, 4. Dezember 2009, 15:13

RE: Deutscher Heeres-Offizier-Einheitssäbel, Eigentumsstück

Dieses ähnlich verzierte Stück wurde von der Solinger Firma Alexander Coppel hergestellt. Auf der Fehlschärfe der vernickelten Rückenklinge ist auf der Innenseite die Firmenmarke eingeschlagen "ACS + Waage".

Gesamtlänge.....................900 mm
Säbellänge........................880 mm
Klingenlänge......................755 mm
Klingenbreite (max.).............20 mm

Gruss
blankhans

3

Donnerstag, 15. April 2010, 21:24

RE: Deutscher Heeres-Offizier-Einheitssäbel, Eigentumsstück

Vergoldetes Messing-Bügelgefäss ohne Verzierungen. Leder-Fingerstrippe unter Griffring befestigt. Vernickelte Rückenklinge auf Fehlschärfe innen mit Eichhörnchen-Marke von Eickhorn, Solingen. Geschwärzte Stahlblechscheide.

Gesamtlänge..................995 mm
Säbellänge.....................970 mm
Klingenlänge...................850 mm
Klingenbreite (max.)..........19 mm

Gruss
blankhans