Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 30. Dezember 2011, 14:06

10 verschiedene Blankwaffen - Euer Wissen ist gefragt

Hallo zusammen,

eine Bekannte von mir hat von ihrem Vater einige Blankwaffen geerbt. Wir haben von diesem Gebiet überhaupt keine Ahnung (können die Waffen wahrscheinlich nicht einmal richtig benennen). Daher würde ich mich freuen, wenn Ihr mal einen Blick auf die Waffen werfen könntet und dann schreibt, um was es sich handelt. Interessant wäre für uns auch, ob Stücke dabei sind, die einen gewissen Wert haben und sich eventuell verkaufen ließen.

Da ich über 100 Fotos gemacht habe, habe ich eine Galerie ins Netz gestellt.

Ich würde mich über Eure Meinung sehr freuen. Am besten Ihr schreibt die Nummer der Galerie mit dazu, damit wir wissen um welche Waffe es sich handelt.


Vielen Dank schon mal Henrik

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »alsiek« (30. Dezember 2011, 14:23)


2

Freitag, 30. Dezember 2011, 14:11

ja und wo finde ich die Bilder oder die Galerie?
corrado26

3

Freitag, 30. Dezember 2011, 14:20

"eine Galerie" sollte verlinkt sein ;)

aber hier noch mal der direkte Link:

http://www.hampelratte.org/zeugs/blankwaffen/index.html

4

Freitag, 30. Dezember 2011, 16:45

Nr.3 sieht nach russischen kinjdal, leider ohne scheide, es koennte die 2.haelfte 19.Jhdt.sein.

5

Freitag, 30. Dezember 2011, 16:58

2 ist ein Hirschfänger, ich vermute mal um 1900
3 ist ein russischer Konzal aus der Zarenzeit
4, ist ein indischer Tulwar aus der Zeit um 1850
6 ist ein Solinger Husaren-Offiziersäbel um 1800, wohl das beste und interessanteste Stück
11. sind zwei Studentenschläger
corrado26

6

Freitag, 30. Dezember 2011, 17:14

Vielen Dank schon mal für die Hinweise. Damit kann ich ja schon weiter recherchieren.

1 ist auch ein Hirschfänger? Ich hatte beim Stöbern hier im Forum und auf anderen Seiten jetzt den Eindruck bekommen, dass 2 wohl ein Hirschfänger ist.

7

Freitag, 30. Dezember 2011, 22:50

Kurze Ergänzung meinerseits

02 Hirschfänger wäre zu klären ob die Klinge original (18. Jhrdt) oder Nachbau ist
07 Off Säbel um 1800 aber neu zusammen gebaut und Griff ergänzt
08. (schlechte billige) Neufertigung/Nachbau eines Amis/Franzosen
10. Engl Offiziersdegen/Pallasch Ende 18 Jhrdt/1800
Non soli cedit!

8

Samstag, 31. Dezember 2011, 10:28

Zitat

Original von Infanterieoffizier
02 Hirschfänger wäre zu klären ob die Klinge original (18. Jhrdt) oder Nachbau ist

Leider ist der Stempel (oder wie auch immer das heißt) durch die Scheide abgeschliffen. Zu erkennen ist nur noch "Berlin". Vermutlich öfter mal falsch herum reingesteckt worden. Wie kann man denn herausfinden, ob die Klinge original ist. Kann man das irgend woran sehen, oder bedarf es da ein geschultes Auge?

Zitat

Original von Infanterieoffizier
07 Off Säbel um 1800 aber neu zusammen gebaut und Griff ergänzt

Also hat sich da jemand einfach einen schönen Säbel zusammengebaut, um ihn sich hinzuhängen? Aus Sammlersicht vermutlich eher schlecht, oder?

Zitat

Original von Infanterieoffizier
08. (schlechte billige) Neufertigung/Nachbau eines Amis/Franzosen

Rein aus Interesse: Woran kann man das erkennen?

Auch Dir schon mal vielen Dank für die Hinweise.

Wozu ich jetzt noch nichts habe sind: 01, 05 und 09
Und vielleicht könntet Ihr ja noch grob aus dem Bauch heraus eine Werteinschätzung abgeben. Das wäre wirklich super.

Gruß
Henrik

9

Sonntag, 1. Januar 2012, 15:00

1) Eigentumssäbel Dt,. Kaiserreich (Mannschaft)
5) Nordafrika glaube ich oder Asien, kenne ich nicht genau
9) Engl. Inf Off Degen 19 Jhrdt, evtl Kopie/Nachbau

Du hast eine Email von mir.

Viele Grüße,
Non soli cedit!

10

Sonntag, 1. Januar 2012, 17:33

This sabre looks like nr. 6

The subject is a cadet of the artillerie of the Legion Belge (1814).

11

Montag, 2. Januar 2012, 16:49

hallo zusammen
die Nummer 3 nennt sich Quadara, Persisches Kurzschwert in Form eines Kindjal. Unterschied: länger und breiter, versetzte Klingen Vertiefung auf der rückseite der Klinge ist sie auf der Gegenseite.
die Nummer 4, indischer Tulwar
die Nummer 5. Khyberschwert Afganistan (Militärwaffe) in Anlehnung an das grosse Khybermesser, der Nationalwaffe der Afridi.
unter Afganistan findest du im Forum einen Beitrag über mein Stück.
gruss chregu

12

Dienstag, 3. Januar 2012, 15:58

Vielen Dank an alle. Jetzt habe ich schon mal für jedes Stück einen Namen.

An eine Werteinschätzung traut sich keiner ran?

Viele Grüße
Henrik

13

Mittwoch, 4. Januar 2012, 16:15

hallo
nein, für eine Wertschäzung sind wir nicht zuständig!
der Wert richtet sich immer danach was jemand bereit ist zu bezahlen!
wenn du Sammler sein solltest, intressiert der Preis sowiso nicht, sondern die Geschichte eines Stückes. Wenn aber die höchstmögliche Rendite deine Absicht sein sollte, wüste ich nicht warum wir dir helfen sollten, denn du benutzt unser Wissen ja auch ohne uns dafür zu entschädigen!
Gruss chregu

Ps. ich hoffe das diese Worte im Sinne der meisten hier tätigen Experten sind.

14

Mittwoch, 4. Januar 2012, 18:28

Hallo beisammen,

Christoph, du hast hier natürlich Recht. Wobei der Themenstarter am Anfang bereits mit offenen Karten spielte und Wert und Verkaufsinteressen, in den Raum stellte.


@ Henrik,
es liegt hier nicht am Trauen, dass du keine Werteinschätzung bekommst. Denn hier sind viele Fachleute aktiv, die dies ohne Mühe können. Dazu kommen dann noch Sachverständige, die dir die Sache auch offiziell machen könnten.

Die Frage ist also vielmehr, bist du bereit, Wertgutachten für 10 Blankwaffen in Auftrag zu geben und diese dann entsprechend zu bezahlen?

Helfen tut jeder hier gerne, nur wenn es darum geht, druckfertige Verkaufstexte zu bekommen und gleichzeitig noch die Taxierungen zu haben, dann ist hier der falsche Platz für eine Anfrage.

Herzlichen Sammlergruß
Sebastian Th.

15

Donnerstag, 5. Januar 2012, 15:17

Zitat

Original von bayo9805
Die Frage ist also vielmehr, bist du bereit, Wertgutachten für 10 Blankwaffen in Auftrag zu geben und diese dann entsprechend zu bezahlen?


Diese Möglichkeit ist mir bisher gar nicht in den Sinn gekommen. Aber die Idee finde ich gar nicht schlecht. Was würde so etwas denn kosten? Wenn ich pro Waffe 100€ zahle und die dann nur 200€ wert ist, macht das ja nicht so viel Sinn. Aber man möchte sich ja auch nicht über den Tisch ziehen lassen, wenn man sie dann verkaufen möchte. Ich werde das mal mit meiner Bekannten besprechen.

@Alle anderen
Ich möchte Euch auf keinen Fall auf den Schlips treten und Euch ausnutzen. Ich versuche halt nur Informationen zu den Waffen zu bekommen, und da ist so ein Forum einfach die beste Möglichkeit. Es ging mir in erster Linie auch nicht darum "fertige Expertisen" zu bekommen, sondern eine grobe Vorstellung von dem, was wir da im Keller gefunden haben. Und bei der Bestimmung habt Ihr mir ja schon super weitergeholfen.

Viele Grüße
Henrik