Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 30. Juli 2010, 17:05

Beamtendegen Kaiser Karl

Auch darf ich dieses Stück zeigen, welches zwar per se ein bekannter Degen ist, aber jedoch in der Kaiser Karl Montierung nebst zugehörigen Portepee eher selten ist. Allerbeste Sammlergrüße isonzo
isonzo@aon.at

2

Freitag, 30. Juli 2010, 17:40

Lieber isonzo!!!

Ich bin bestürzt 8o 8o 8o!!!! Wie ich bereits sagte : Hast Du in Deinen Sammlung „normal“ Säbel !?! Du hast wirklich eine wunderbare Marinesammlung. Diese K- Variante habe ich noch nie gesehen. Einfach fantastischer Stück in Traumzustand, herzlichen danke fürs zeigen!
Entschuldigen Sie bitte für schlechtes Deutsch.


Grüße aus Kroatien

Chombe

3

Freitag, 30. Juli 2010, 17:52

das ist echt ein Gustostückerl für jeden Marine Sammler!!!!!!
SEHR SCHÖN!!!!
KUKYG

4

Dienstag, 3. August 2010, 09:22

Hallo Isonzo!

Wirklich wieder einmal ein außergewühnliches Stück.
Und was mir bis dato auch nocht nicht untergekommen ist, ist der Lappen mit "K1".

Sonst ist ja auf allen Stücken die in Bezug auf den "allerhöchsten Namenszug" waren, immer nur das "K" angegeben - siehe dein Portepee.

Ich warte, so nebenbei, noch auf die Einladung mir deine Sammlung mal anzusehen, oder errichtest du mit diesen tollen Stücken gerade ein Museum?

Servus

Alex

5

Sonntag, 26. September 2010, 14:28

Unglaublich schönes seltenes Stück --sogar das K-Marinebeamten-Portepee alleine ist da schon eine Rarität!!
mlG Gerhard
A.E.I.O.U.

6

Sonntag, 3. Oktober 2010, 06:40

Die Namenszugsvariante "K1" auf dem Lappen ist bekannt und dies falls auch ein einwandfreies Original.

Da entsprechende Stücke mit einer Kaiser Karl bezogenen Adaption schon für sich alleine sehr selten sind, lässt sich eine "K1-Häufig" nur schwer ausmachen.

Bemerkenswert bei diesem Stück ist auch die brünierte Stahlscheide. Aufgrund der Vorschriften dürfte es diese gar nicht geben, aber rein von der "Logik" ist diese Fertigung sinnvoll und glaublich; diesbezüglich wollte ich einerseits die Resistenz gegen Beschädigung(en) der Scheide und andererseits die kriegsbedingte Materialknappheit ins Treffen führen.

Allerbeste Sammlergrüße

isonzo
isonzo@aon.at

7

Sonntag, 3. Oktober 2010, 08:40

Lieber isonso !!!

Ich weiß das diese K-1 Variante existiert , und ich wollte nur sagt das diese Version habe ich noch nie gesehen ( bis jetzt ) . Das ist ohne Zweifel ein sehr, sehr seltenes Stück. Noch einmal meine ehrliche Gratulation!!!

Erst jetzt entdeckte ich, dass die Stahlscheide ist brüniert , und nicht mit Leder überzogen 8o. Einfach S U P E R !!!
Entschuldigen Sie bitte für schlechtes Deutsch.


Grüße aus Kroatien

Chombe

8

Donnerstag, 15. November 2012, 11:47

Hallo !
wo liegt den der Preis für so einen Degen?
lg

9

Donnerstag, 15. November 2012, 14:53

denn......sollte es heißen.