Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 6. August 2008, 16:36

Österr. Pionier-Faschinen-Messer M 1853/89

Österr. Pionier-Faschinen-Messer M 1853/89

Länge ohne Scheide:625mm
Klingenlänge:458mm
Klingenbreite:55mm
Scheidenlänge:490mm

Marke:
37 D A R ( 37 Divisions Artilerie Regimente )
13 TD ( 13 Traindivision ) – 1885. Jahre im Agram ( Zagreb, Kroatien )
040 ( Waffendepotnummer)
1357 ( Waffennummer )

Ich weiß nicht was bedeutet das Zeichen an andere Seite:

1 2
6
13. A.R. 6.G. B. 35 2132

2

Mittwoch, 6. August 2008, 16:38

Hersteller: FERD. FRÜWIRTH

Inspectorsmarke: Doppeladler GF

S wie Schlange an Scheide
Entschuldigen Sie bitte für schlechtes Deutsch.


Grüße aus Kroatien

Chombe

3

Donnerstag, 29. August 2013, 11:47

Hallo,schönes Pionier-Faschinen-Messer,es gibt ja auch Stücke da ist die Scheide statt mit Pferdeleder mit imprägmierten Leinen überzogen,sind diese häufig? was weiß man über FERD. FRÜWIRTH und den Stempel GF ? Gruß Josef

4

Donnerstag, 29. August 2013, 12:44

Hallo Chombe, wir sprachen ueber dies, 37DAR ist nicht von Balkan, also sehrwahrscheinlich ist das aelteste stempel, 13.TD wurde schon in Zagreb gebiet stationiert , ich glaube 13 AR koennte 13. Divisions Artilerie Regt. sein, das 6 GB oder 6GR mit zugedruckter auge teil des 6.Gebirgs Artilerie Detachement - Battalion , dar war in Travnik zu hause. andere nummern ist schwer zu sagen zu welchem stempel die gehoeren.alles gute,Andy

5

Donnerstag, 29. August 2013, 12:50

Hallo Josef !!!

FERDINAND FRÜWIRTH war ziemlich bekannten Hersteller von Gewehren.
Scheiden mit mit imprägnierten Leinen sind seltener.
Für GF sehen bitte das -

K.u.K. Kavalleriesäbel M1861

;) ;) ;)
Entschuldigen Sie bitte für schlechtes Deutsch.


Grüße aus Kroatien

Chombe

6

Donnerstag, 29. August 2013, 13:01

Hallo Josef !!!

FERDINAND FRÜWIRTH war ziemlich bekannten Hersteller von Gewehren.
Scheiden mit mit imprägnierten Leinen sind seltener.
Für GF sehen bitte das -

K.u.K. Kavalleriesäbel M1861

;) ;) ;)

Danke Zlatko, und danke für den Hinweis mit den GF = Gußstahlfertigung ,ich wußte,ich hatte es schon einmal gelesen(in diesen Beitrag) Gruß Josef

7

Donnerstag, 29. August 2013, 13:23

Ich bin immer da für dich mein lieber Freund !!!
Entschuldigen Sie bitte für schlechtes Deutsch.


Grüße aus Kroatien

Chombe

8

Donnerstag, 29. August 2013, 14:54

Hallo Zlatko

An den Pionierfaschinenmessern find ich genau die Stempel das schöne.
Diese vielen Stempel bringen diese Waffe erst so richtig ins historische Leben, weil dann eine örtliche und zeitliche Zuordnung erfolgen kann.

Ich hoffe ich finde die Zeit in meiner Literatur etwas über diese rätselhaften Stempel herauszufinden.
Dann werd ich dich natürlich gleich informieren.

Servus

Alex