Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 7. Februar 2013, 13:20

Pionier Säbel M 1807

Hallo Sammlerfreund.

Ich vorstelle Pionier Säbel M 1807 in Fundzustand.

Dieses Stück kam aus Dachboden der Komitat Haus, Sopron Komitat (Nemeskér http://hu.wikipedia.org/wiki/Nemesk%C3%A9r )

Mfg Laszlo
"Vitam et sanquinem!"

2

Donnerstag, 7. Februar 2013, 13:26

Pionier Säbel M 1807

Nach ein wenig Arbeit. :thumbsup:
"Vitam et sanquinem!"

3

Donnerstag, 7. Februar 2013, 14:16

Mein lieber Freund Laszlo !!!

Ehrliche Gratulation zu diesem wirklich seltenen Stück österreichischer (KuK) Geschichte :thumbsup: .
Entschuldigen Sie bitte für schlechtes Deutsch.


Grüße aus Kroatien

Chombe

4

Donnerstag, 7. Februar 2013, 18:40

Pionier Säbel M 1807

Danke Zlatko!

Wo sind die anderen? Hibernate wie Bären? ?(

Viele Grüsse

Laszlo
"Vitam et sanquinem!"

5

Donnerstag, 7. Februar 2013, 19:21

Ja, leider mein lieber Freund. Jeden Tag sind weniger und weniger Leute hier.
Entschuldigen Sie bitte für schlechtes Deutsch.


Grüße aus Kroatien

Chombe

6

Dienstag, 12. Februar 2013, 09:23

Hallo Laszlo

Was für ein Zufall! So ein seltenes Stück am Dachboden finden ist wirklich ein Glückfall.
Wunderbar gereinigt.
Wer weiß was noch alles auf ungarischen Dachböden herumliegt.

Wo sind die anderen ist eine gute Frage? Auf meinen letzten Beitrag war auch kein großes Echo - wo waren da die anderen?

Servus

Alex

7

Dienstag, 12. Februar 2013, 17:56

Wenn ich mir auch einen Kommentar erlauben darf, so einen habe ich noch nicht zu sehen bekommen, Danke fürs Herzeigen ein schönes seltenes Stück.

Wäre echt super mal da an den Dachböden in Ungarn stöbern zu dürfen. :rolleyes:

Gruß

Josef

8

Dienstag, 12. Februar 2013, 19:13

hallo,
superstück,ich gratuliere
anderl




hofer anderl

9

Freitag, 22. Februar 2013, 13:39

Pionier Säbel M 1807

Hallo Sammlerfreund!

Vielen Dank für die Anerkennung.

Leider, dies, Dachbodenfund Stück schon extrem selten. X(

Vom diesem Säbel Modell, nur wenig möglich finden in Sammlungen. :D

MfG Laszlo
"Vitam et sanquinem!"

10

Freitag, 22. Februar 2013, 14:04

Hallo Laszlo!
Ein ganz seltenes Belegstück im Original--es dürfte wirklich ein echter M1807 sein--vom Dachboden--unverfälscht--grosse Gratulation!!
Weil dieser Säbel so selten ist, bitte ich dich im Namen aller anderen um die Maße, Länge usw. Dieser Säbel wurde mit der Verordnung vom 27.August 1807 eingeführt und sollte eine Normklingenlänge von 67 cm haben. Aber ich denke, da gab es bestimmt Abweichungen.
LG G.
A.E.I.O.U.

11

Samstag, 17. August 2013, 21:23

Pionier Säbel M 1807

Hallo Gerhard!

Gl 735, Kl 600, KBr 36, KD 7 mm :thumbsup:

Gr Wagner Taf 70. 735/610/35 mm :thumbsup:

Dort schriebt, Dolleczek 660/40 ?(

"Dieser Säbel wurde mit der Verordnung vom 27.August 1807 eingeführt und sollte eine Normklingenlänge von 67 cm haben." ?(

http://www.blankwaffen.at/bnPortal/fotos…t&kid=296&oid=0

"13
Säbel der k. k. Genietruppen
Muster: 1807

Sägerückenklinge, die für den Genietruppensäbel nicht vorschriftsmäßige war." :thumbup:

MfG Laszlo
"Vitam et sanquinem!"

12

Dienstag, 29. Oktober 2013, 16:36

Hallo
Hab den selben gefunden
Lg andi

13

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 10:23

Hallo Andi

schade das die Parierstange abgebrochen ist.
Dafür ist das Leder ja noch super beeinander.
Gratulation zu diesem Sensationsstück, das ist ja wirklich eine Seltenheit!

Servus

Alex

14

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 14:06

Da muss ich auch gratulieren, weil ja dieser Typus so selten ist.
Dort schriebt, Dolleczek 660/40

"Dieser Säbel wurde mit der Verordnung vom 27.August 1807 eingeführt und sollte eine Normklingenlänge von 67 cm haben."


Auch Dollecek irrte sich manchmal.....
Die Vorschrift schreibt auch: SOLLTE und nicht SOLL--d.h. sie geht schon damals --1807--davon aus, dass es auch noch ältere oder sonstige andere Klingen geben könnte, die --zu Sägeklingen abgewandelt--ungefähr die Ausmasse von älteren Infanterieklingen zuvor mit ca. 57-60 cm haben könnten. Wichtig scheint auch die "Sägebreite" von 36 cm gewesen zu sein. Ich würde mir da weiniger Kopfzerbrechen über die differierenden Klingenlängen machen--ich denke, dass für den M1807 auch vorhandene überflüssig gewordene ältere und kürzere Infanterieklingen zu Pioniersäbeln mit Sägerücken umgestaltet worden sein können. ;)
A.E.I.O.U.