Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 6. Dezember 2013, 22:29

Marineinfanterieoffizierssäbel M.1850/71. mit Infanterieklinge mit Marineabzeichen

Hallo,hier ein Marienesäbel mit Infanterieklinge mit Marineabzeichen(kein Hersteller auf der Klinge)Gesamtlänge mit Scheide:89cm,ohne Scheide:87,7cm,Klingenlänge:74cm,Klingenbreite:23mm,hat es eine Bedeutung das er "nur" eine Infanterieklinge und keine mit Rundstabrücken hat? Gruß Josef

2

Samstag, 7. Dezember 2013, 08:12

Hallo Josef !!!

Es freut mir dass dieser Stück ist bei dir beendet. Meine ehrliche Gratulation :thumbsup: .
Entschuldigen Sie bitte für schlechtes Deutsch.


Grüße aus Kroatien

Chombe

3

Samstag, 7. Dezember 2013, 17:15

Hallo Josef!
Zuerst einmal Gratulation zu diesem schönen Marinesäbel! Du brauchst dir aber keine Sorgen über die Andersartigkeit der ganz bestimmt originalen Klinge machen. Abweichungen kommen bei kk und kuk Marineoffizierssäbel immer wieder einmal vor. So gab es einmal sogar einen mit einer Katanaklinge (als Erinnerung an eine seinerzeitige Expedition nach Japan). :)
Ich darf an dieser Stelle den grossen Altmeister der österr. Blankwaffenkunde, Dr. E.Gabriel aus einem seiner Bücher ( "Säbel, Degen, Dolche") pag. 64 zitieren:....So konnte ich keinen Hinweis auf jene Säbel M1850 und M1850/71 finden, die statt einer Klinge mit Rundstabrücken Klingen mit leicht gewölbten Rücken und beidseitigem Hohlschliff haben. Die Vermutung, es könnte sich bei diesen Exemplaren-ebenso wie schon beim Marine-Offizierssäbel M1846-um Ausführungen für Offiziere der Marineinfanterie handeln, widerspricht die Tatsache, dass einer dieser Säbel nachweislich aus dem Besitze des Vizeadmirals Tegetthoff stammt und ein weiterer bis 1918 von einem Marineoffizier getragen wurde....
A.E.I.O.U.

4

Samstag, 7. Dezember 2013, 17:25

Hallo Josef !!!

Bist du mein Säbel gesehen?

Säbel für Offiziere der k.u.k. Marineinfanterie M.1850/71.
Entschuldigen Sie bitte für schlechtes Deutsch.


Grüße aus Kroatien

Chombe

5

Sonntag, 8. Dezember 2013, 07:53

Hallo Zlatko und Gerhard,danke für eure Antworten und es freut mich das er euch auch so gefällt wie mir,Zlatko, danke für den Hinweis zu deinen Beitrag(ist ja der gleiche wie meiner,könnten Geschwister sein :) )in diesen Beitrag wird ja alles gesagt(danke Gerhard und Zlatko).Das mit der Klinge, könnte es auch eine Kostenfrage gewesen sein(das vielleicht eine Klinge mit Rundstabrücken mehr gekostet hat wie eine Infanterieklinge)? Gruß Josef

6

Sonntag, 8. Dezember 2013, 09:12

Hallo Josef !!!

Früher, Infanterie Klinge war billiger. Heute ist umgekehrt ;) .
Entschuldigen Sie bitte für schlechtes Deutsch.


Grüße aus Kroatien

Chombe

7

Dienstag, 4. Februar 2014, 14:11

Dieser Säbel kommt demnächst in den Verkauf :P