Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 15:56

Mamelucken-Säbel aus dem 19. Jahrhundert

Verzierte Messing-Parierstange mit rhombischen Mitteieilsen. Zwei aufgelegte Horn-Griffschalen durch zwei Messing-Nieten befestigt. Stark abgewinkelter Knauf mit Lochduchbruch. Wootz-Damast Rückenklinge mit abgesetztem Jelman und versetzten Zügen. Holzscheide mit schwarzem Fischhaut-Überzug und äusserer Mittelnaht. Tombak-Montur und zwei bewegliche Trageringe. Munblech am Rücken mit Aussparung für Klinge.

Gesamtlänge...................1.045 mm
Säbellänge......................1.020 mm
Klingenlänge......................870 mm
Klingenbreite (max.)..............29 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

2

Dienstag, 29. Dezember 2015, 13:52

Unbekannter Mamelucken-Säbel. Bräunlich gemaserter Horngriff zweifach vernietet. Knauf mit Durchbruch für Fangriemen. Messing-Parierstange mit rhombischen Mitteleisen nach oben verbogen. Schwere, eventuell ältere Rückenklinge mit beidseitiger schmaler Hohlbahn und Rückenzug. Eingeätzte religiöse Sprüche auf der Aussenseite in zwei Kreisen und innen auf sechs Textzeilen verteilt.

Säbellänge......................985 mm
Klingenlänge....................830 mm
Klingebreite (max.).............29 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgende Bilder angehängt:
  • Z1.jpg
  • Z2.jpg

3

Dienstag, 29. Dezember 2015, 19:49

In Euorpa hergesteller Säbel im Mamelucken-Stil, erste Hälfte des 19. Jahrunderts. Eiserne Parierstange auf der Unterseite mit drei undeutlich erkennbaren, eingeschlagenen Buchstaben. Aufgelegte und zweifach vernietete Holz-Griffschalen. Rückenklinge mit beidseitiger Hohlbahn und schmalem Rückenzug (Montmorency). Eisenscheide mit zwei tief angesetzten Ringbändern und beweglichen Trageringen.

Gesamtlänge..................985 mm
Säbellänge.....................960 mm
Klingenlänge...................820 mm
Klingenbreite (max.)...........32 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

4

Freitag, 1. Januar 2016, 11:25

Ebenfalls in Europa um 1900 hergestelltes Stück. Volles Messing-Kreuzgefäss durch Blattwerk verziert. Auf Parierstangen-Unterseite eingeschlagene Zahl "41". Griffhülse mit angedeuteter Fingerauflage. Volle Rückenklinge auf Aussenseite mit eingravierten Zahlen. Messingmontierte, braune Lederscheide mit zwei Trageringen auf der Gegenseite. Dadurch wird ein Umschlagen des Säbels beim Tragen verhindert. Mundblech innen ähnlich wie Klinge mit Zahlen graviert.

Gesamtlänge...................855 mm
Säbellänge......................850 mm
Klingenlänge....................745 mm
Klingenbreite (max.)............22 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

5

Samstag, 2. Januar 2016, 11:10

Europa um 1900. Hof- oder Beamten-Säbel Österreich/Ungarn? Gegossenes Messing-Kreuzgefäss aus zwei Teilen. Parierstange mit langen Mitteleisen, die an der Griffhülse vernietet sind. Rückenklinge mit beidseitiger Hohlbahn. Messingmontierte Stahlblechscheide mit schwarzem Leder überzogen. Starrer Tragering am Mittelstück und schräge Haken-Össe am Mundblech innen.

Gesamtlänge..................990 mm
Säbellänge.....................975 mm
Klingenlänge...................840 mm
Klingenbreite (max.)...........20 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

6

Sonntag, 3. Januar 2016, 13:59

Früher preuß. Grenadier-Offizier-Säbel im Mamelucken-Stil um 1810. Reichhaltig verziertes Messing-Bügelgefäss. Auf den Mitteleisen Kanonenrohre, Mörser und explodierende Granaten. Aufgelegte Bein-Griffschalen mit Fingerrasten. Stark gekrümmte Rückenklinge mit beidseitiger Hohlbahn. Zur Hälfte noch schwach erkennbare Ätzungen von Kanonen, Säbeln, Fahnen und explodierenden Granaten. Auf der Aussenseite zusätzlich der preuß. Adler mit Krone. Dazugehörige Holzscheide mit schwarzem Lederüberzug und gravierter Messingmontur. Ein Messing-Buckelband mit Tragering fehlt.

Gesamtlänge..................780 mm
Säbellänge.....................750 mm
Klingenlänge...................620 mm
Klingenbreite (max.)...........31 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgende Bilder angehängt:
  • Z1.jpg
  • Z2.jpg

7

Mittwoch, 23. März 2016, 16:09

Europäischer Offizier-Säbel im Mamelucken-Stil. Eisen-Kreuzgefäss mit aufgelegten, schwarzen Horn-Griffschalen. Rückenklinge aus Damast-Stahl mit beidseitiger, breiter Hohlbahn. Zur Hälfte noch schwach erkennbar geätzt mit Blatt- und Rankenwerk sowie Sonne, Monde und Lorbeerkränze. Eisenscheide mit einem Buckel-Ringband. Der S-förmige Schlepper ist durch zwei Schrauben befestigt.

Gesamtlänge.....................950 mm
Säbellänge........................910 mm
Klingenlänge......................775 mm
Klingenbreite (max.)..............30 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg