Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 9. Dezember 2016, 20:12

Österr. Infanterie-Offizier-Säbel M 1837

Poliertes Eisen-Bügelgefäss stark geschweift und zum Knauf hin verbreitert. Über das Bügelende hinausgehende Parierstange. Ganze, gekantete Griffkappe. Vernietkopf auf ovaler Unterlage. Gerillte Holzgriff-Hülse mit dunkelbraunem Lederüberzug. Stark gekrümmte Rückenklinge zur Pandurenspitze hin zweischneidig. Blanke Stahlblech-Scheide mit zwei Buckel-Ringbändern und beweglichen Trageringen. Kanneliertes Mundblech.

Gesamtlänge.......................1.020 mm
Säbellänge..........................1.010 mm
Klingenlänge..........................875 mm
Klingenbreite (max.)..................30 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

2

Dienstag, 21. Februar 2017, 18:00

Ein ähnlicher Säbel, bei dem das Eisen-Bügelgefäss durch eine runde Blüte verziert ist. Muschelförmige Parierstangen-Lappen. Gerippte, schwarze Ebenholz-Griffhülse mit Silberdraht-Wicklung. Rückenklinge mit beidseitiger Hohlbahn und schmalem Rückenzug. Unterhalb der 10 mm langen Fehlschärfe eingeätzter Hersteller. Auf der Aussenseite "Wester & Cie." und innen "in Solingen" (tätig ca. 1825 - 1883). Auf insgesamt 520 mm gebläut, geätzt und vergoldet mit militärischen Trophäen und Blattwerk. Stahlblech-Scheide mit zwei gebuckelten Ringbändern.

Gesamtlänge...................985 mm
Säbellänge......................960 mm
Klingenlänge....................835 mm
Klingenbreite (max.)............29 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg