Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 19. Januar 2016, 17:05

Bayer. Rumford-Säbel M 1788

Kavallerie-Säbel M 1788. Geschwärztes Eisen-Bügelgefäss mit oberem Faustriemen-Schlitz und zwei Terzbügeln. Parierstange auf der Innenseite mit kleiner "Daumenmulde". Ganze, gerundete Griffkappe. Flache Knaufplatte mit übersehender "Nase". Vernietkopf auf Angelraute. Kordelumwickelte Holzgriff-Hülse mit geschwärztem Lederüberzug. Rückenklinge mit beidseitiger Hohlbahn. Geschwärzte Eisenscheide mit stromlinienförmigen Ringbändern.

Gesamtlänge.....................1.050mm
Säbellänge.......................1.025 mm
Klingenlänge.......................880 mm
Klingenbreite (max.)...............37 mm

Siehe auch hier http://www.blankwaffen-forum.com/index.p…&threadID=10042

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

2

Dienstag, 26. Januar 2016, 10:50

Kavallerie-Offizier-Säbel. Griffhülse mit braunem Lederüberzug und zwei Lagen feiner, gegenverdrillter Kupferdrahtwicklung. Die Rückenklinge mit beidseitiger Hohlbahn ist auf 215 mm geätzt und vergoldet mit militärischen Trophäen, Blüten und Blattwerk. Auf der kurzen Fehlschärfe aussen eingeätzte Hersteller-Signatur "P. K." (Peter Knecht, Solingen 1798 - 1852). Auf Rücken Solinger Blattmarke.

Gesamtlänge....................1.020 mm
Säbellänge.........................995 mm
Klingenlänge.......................860 mm
Klingenbreite (max.)...............32 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

3

Samstag, 30. Januar 2016, 19:40

Kavallerie-Offizier-Säbel. Diagonal gerillte und geschwärzte Holzgriffhülse. Griffring durch zwei Doppellinien verziert. Rückenklinge mit beidseitiger Hohlbahn und angedeuteter Fehlschärfe. Eisenscheide mit zwei angelöteten Trageösen. Auf Schlepper innen eingeschlagener Buchstabe "B".

Gesamtlänge.......................1.000 mm
Säbellänge............................955 mm
Klingenlänge..........................830 mm
Klingenbreite (max.)..................31 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

4

Samstag, 13. Februar 2016, 19:32

Kavallerie-Offizier-Säbel mit gewaffelter Holzgriff-Hülse. Klinge auf beiden Seiten geätzt "MJK unter Krone" (König Maximilian Josef I., 1806 - 25), eingefasst von militärischen Trophäen und Rankenwerk. Solinger Blattmarke auf Klingenrücken. Eisenscheide mit angelöteten Ringösen.

Gesamtlänge.....................1.015 mm
Säbellänge..........................965 mm
Klingenlänge........................825 mm
Klingenbreite (max.)................32 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

5

Dienstag, 16. Februar 2016, 17:47

Unteroffiziere der Infanterie. Typisches Eisen-Bügelgefäss. Schwarz eingefärbte, gebauchte und diagonal geriffelte Holzgriff-Hülse. Die kräftige Klinge auf beiden Seiten noch schwach erkennbar geätzt mit Blattwerk sowie aussen "Für das Vaterland" und innen "Für den Vater des Vaterland". Darunter Monogramm-Reste von Carl Theodor. Von der Original-Lederscheide fehlen die Eisenbeschläge.

Gesamtlänge.....................730 mm
Säbellänge........................720 mm
Klingenlänge......................590 mm
Klingenbreite (max.)..............38 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

6

Freitag, 19. Februar 2016, 15:21

Dieser Säbel für Unteroffiziere der Infanterie besitzt die gleichen Klingenätzungen, nur etwas besser erhalten. Der Griffbügel hat nahe der Griffkappe einen kleinen, runden Durchbruch.

Säbellänge..........................795 mm
Klingenlänge........................655 mm
Klingenbreite (max.)................37 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

7

Montag, 29. Februar 2016, 21:59

Auch hier wieder die gleichen Ätzungen wie bei den beiden vorhergehenden Stücken. Allerdings ist die Klinge mit 44 mm Breite sehr viel mächtiger.

Säbellänge.........................800 mm
Klingenlänge.......................665 mm
Klingenbreite (max.)...............44 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

8

Freitag, 8. April 2016, 21:53

Bei diesem Säbel für Unteroffiziere sind die Ätzungen noch sehr schön erhalten.

Säbellänge........................980 mm
Klingenlänge......................835 mm
Klingenbreite (max.)..............39 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgende Bilder angehängt:
  • Z1.jpg
  • Z2.jpg

9

Samstag, 10. März 2018, 19:33

Säbel für Kavallerie-Offiziere aus der Zeit von König Maximilian I., 1806 - 25. Die Klinge hat nur einen schmalen Rückenzug und nicht die übliche Hohlbahn. Sie ist auf beiden Seiten geätzt mit den Königlichen Initialen "MJK unter Krone". Geschwärzte Lederscheide mit Eisenmontur.

Gesamtlänge....................875 mm
Säbellänge.......................855 mm
Klingenlänge.....................725 mm
Klingenbreite (max.).............33 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg