Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 21. Dezember 2015, 10:46

Preuß. Ulanen-Säbel M 1873, verkürzte Ausführung

Eisen-Bügelgefäss mit Abnahmemarken und Truppenstempel auf Parierstangen-Innenseite "46.A.E.1.84." (46. Niedersächs. Feld-Artillerie-Rgt., Wolfenbüttel + Celle 1899). Gekürzte Montmorency-Klinge von erbeutetem franz. Kavallerie-Säbel M 1822 mit Rückensignatur "Manufre Nle de Chatellerault, Obre 1851". Über dem Text eingeschlagene preuß. Abnahmemarke. Auf Fehlschärfe aussen zwei runde franz. Abnahmemarken und innen Zahl "2460". Schneide angeschärft. Nummerngleich gestempelte, brünierte Stahlblechscheide mit preuß. Abnahme auf Schlepper innen.

Gesamtlänge.....................950 mm
Säbellänge........................905 mm
Klingenlänge......................755 mm
Klingenbreite (max.)..............31 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

2

Montag, 21. Dezember 2015, 15:30

Truppenstempel auf Parierstange innen "66.A.E.1.21." (4. Badisches Feld-Artillerie-Rgt. Nr. 66, Ersatzabteilung, Lahr 1899). Franz. Beuteklinge geätzt "Manufture Nle de Chatellerault Avril 1852" mit preuß. Abnahme darüber. Auf Fehlschärfe aussen zwei franz. Marken und innen eingeschlagen "W73 unter Krone" (König Wilhelm I., 1861 - 88) und preuß. Abnahme. Nummerngleich gestempelte Stahlblechscheide.

Gesamtlänge.................945 mm
Säbellänge....................905 mm
Klingenlänge..................755 mm
Klinenbreite (max.)...........31 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

3

Freitag, 25. Dezember 2015, 10:46

Parierstange gestempelt "7.233.16". Die Rückenklinge stammt aus Solinger Fertigung und ist auf der Fehlschärfe innen gestempelt "WEYERSBERG, KIRSCHBAUM & CO. SOLINGEN" (1883 - heute). Rückenstempelung zwischen zwei Abnahmemarken "W 86 unter Krone" (König Wilhelm II., 1888 - 1918). Brünierte Stahlblechscheide mit starrem Tragering.

Gesamtlänge...................940 mm
Säbellänge......................910 mm
Klingenlänge....................760 mm
Klingenbreite (max.)............31 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

4

Montag, 28. Dezember 2015, 10:58

Solinger Fertigung 1873. Truppenstempel auf Parierstange innen "R.A.M.11.24." (Reserve Artillerie Munitions-Kolonne). Auf Unterseite unbekannter Stempel mit "Reichsadler" und der Beschriftung "DEUTSCHES REICH". Alle Gefässteile mit preuß. Abnahmemarke. Auf Montmorency-Klinge innen eingeschlagen "W 73 unter Krone" (König Wilhelm II., 1888 - 1918) und Abnahmemarke. Quer darüber Zahl "10". Auf Klingenrücken zwei kleine, unbekannte Marken. Klinge angeschärft. Nummerngleiche Stahlblechscheide auf Mundstück-Rand "14" gestempelt und darunter "NT" und "LZ". Abnahmemarke auf Schlepper innen.

Gesamtlänge......................945 mm
Säbellänge.........................910 mm
Klingenlänge.......................760 mm
Klingenbreite (max.)...............31 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

5

Donnerstag, 31. Dezember 2015, 10:45

Eine weitere Fertigung von Weyersberg, datiert 1881. Hier stammt die Scheide vom franz. Kavallerie-Säbel M 1822. Sie wurde gekürzt und preuß. aptiert. Unter dem zweifach verschraubten Mundstück sind auf der Innenseite noch zwei runde, franz. Abnahmemarken zu erkennen.

Gesamtlänge.................950 mm
Säbellänge....................910 mm
Klingenlänge..................755 mm
Klingenbreite (max.)..........32 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

6

Donnerstag, 31. Dezember 2015, 10:50

ein schönes Stück , gefällt mir sehr gut .

Gruß
Ralf

7

Mittwoch, 20. Januar 2016, 21:03

Truppenstempel auf Parierstange innen "16.U.5.100." (Ulanen-Rgt. Hennigs von Treffenfeld, Altmärkisches Nr. 16). Gekürzte Montmorency-Beuteklinge vom franz. Kavallerie-Säbel M 1822 mit Rückenätzung "Manufre Nle de Chatellerault Sbre 1852". Darüber eingeschlagene preuß. Abnahmemarke. Auf Fehlschärfe aussen zwei franz. Marken und innen preuß. Abnahme mit undeutlichem Datum. Nummerngleiche Stahlblechscheide auf Schlepper mit preuß. Abnahme.

Gesamtlänge......................945 mm
Säbellänge.........................910 mm
Klingenlänge.......................760 mm
Klingenbreite (max.)...............31 mm

Gruss
blankhans
Klingenbreite (max.)
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

8

Samstag, 23. Januar 2016, 14:00

Alle Gefässteile mit Abnahmemarke. Verputzter Truppenstempel auf Parierstange innen "8.A.F.2.8.73." (8. Feld-Artillerie-Rgt. von Holtzendorff, 1. Rheinisches, Saarbrücken 1816) und später darüber geschlagen "1.52." Gekürzte Beutklinge auf Rücken geätzt "Manufre Rle de Chatellerault Sbre 1845". Darüber preuß. Abnahme. Auf der Fehlschärfe aussen zwei runde franz. Marken und innen Zahl "883". Nummerngleiche, brünierte Stahlblechscheide. auf Schlepper und Tragering preuß. Abnahme. Mundstückrand gestempelt "2.72." und "2528".

Gesamtlänge....................950 mm
Säbellänge.......................905 mm
Klingenlänge.....................755 mm
Klingenbreite (max.).............32 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

9

Samstag, 14. Mai 2016, 20:34

Truppenstempel auf Parierstange innen "R.I.M.2.28." (Reserve Infanterie Munitions-Kolonne). Franz. Beuteklinge mit verputzter Rückenätzung "...et Freres a Paris" und preuß. Stempel unter Krone. Auf Fehlschärfe innen runde, franz. Abnahmemarken und darüber eingesschlagene preuß. Stempel "W 74 unter Krone" mit Abnahmemarke. Nummerngleiche, brünierte Stahlblech-Scheide. Auf Mundstück-Rand franz. und preuß. Abnahmemarken. Auf Tragering und Schlepper preuß. Abnahme.

Gesamtlänge....................945 mm
Säbellänge.......................910 mm
Klingenlänge.....................760 mm
Klingenbreite (max.).............31 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

10

Samstag, 25. März 2017, 19:32

Truppenstempel "19.A.E.1.2.6." (19. Feld-Artillerie-Regiment, Ersatz-Batterie, Erfurt 1872). Franz. Beuteklinge geätzt "Manufre Ral de Klingenthal Mai 1826". Auf Fehlschärfe innen preuß. Abnahme und "W 73 unter Krone". Nummerngleich gestempelte Stahlblech-Scheide.

Abmessungen wie oben

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

11

Sonntag, 21. Mai 2017, 15:58

Ulanensäbel U/M

Ulanensäbel umgeändertes Muster , franz. Beuteklinge , Säbel und Scheide nummerngleich 27.A.E.1.9. ,auf der Fehlschärfe der Abnahmestempel W 74 ,
GL : 910 mm
KL : 760 mm
KB : 31 mm

Gruß
Ralf
»Cater« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1020974.JPG
  • P1020975.JPG
  • P1020976.JPG
  • P1020977.JPG
  • P1020979.JPG
  • P1020980.JPG
  • P1020981.JPG