Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 19. November 2016, 16:09

Österr. Säbel für Staatsbeamte M 1889

Vergoldetes Messing-Bügelgefäss verziert mit Blattwerk und dem Doppelkopf-Adler unter Krone. Ganze Griffkappe mit seitlich drehbarer Knaufplatte in Blütenform. Fischhautüberzogene, gerippte Holzgriffhülse mit Messingdraht-Wicklung. Vernickelte Rückenklinge mit beidseitiger Hohlbahn. Stahlblech-Scheide mit schwarzem Lederüberzug, auf der Innenseite vernäht. Drei vergoldete Messing-Beschläge auf der Aussenseite verziert durch Blattwerk und Blüten. Zusätzlich am Mundblech Monogramm "FJ1 unter Krone". Starrer Tragering und schräge Einhak-Öse innen.

Gesamtlänge.......................955 mm
Säbellänge..........................925 mm
Klingenlänge........................800 mm
Klingenbreite (max.)................24 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

2

Dienstag, 13. Dezember 2016, 20:01

Das anhängende Portepee besitz zwei Schieber. Die vernickelte Klinge ist auf der 45 mm langen Fehlschärfe innen vom Hersteller gestempelt "WEYERSBERG & CO. SOLINGEN" (1883 - heute).

Gesamtlänge......................985 mm
Säbellänge.........................970 mm
Klingenlänge.......................840 mm
Klingenbreite (max.)...............25 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

Ähnliche Themen