Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 5. Mai 2018, 19:50

Württemb. Säbel für berittene Infanterie-Offiziere um 1900

Das in Preussen eingeführte Modell für berittene Infanterie-Offiziere ist in Württemberg offiziell nicht geführt worden. Dieses Stück sollte es daher eigentlich nicht geben. Vernickeltes Eisen-Bügelgefäss mit zwei Terzbügeln und schwarz/roter Leder-Fingerstrippe. Geätzte Klinge mit militärischen Trophäen und Blattwerk sowie dem württ. Wappen auf der Aussenseite. Klingenrücken signiert "G. FRÖRER, STUTTGART". Hersteller auf Fehlschärfe aussen "W.K.& C. unter Königskopf und Ritterhelm" (Weyersberg, Kirschbaum & Co., Solingen ab 1883 - heute). Stahlblechscheide mit zwei Ringbändern.

Gesamtlänge....................995 mm
Säbellänge.......................975 mm
Klingenlänge.....................835 mm
Klingenbreite (max.).............23 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg