Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 13. August 2006, 15:14

Bestimmung eines Truppenstempels

Wer kann mir bei der Identifizierung eines Säbels 48 n. A.
helfen?
Der Säbel ist auf dem Klingenrücken mit einem W 97, also 1897,
"gestempelt", auf dem Gefäß ist eine I.( röm. 1 mit einem Punkt
darüber) M.II. ( römische 2 mit oben und unten durchgehendem Strich) 4.39. also: I.M.II.4.39.eingeschlagen, ERFURT.

Auf der nicht nrgl. Scheide mit einem Ring steht 75. A.

Vielen Dank, Gruß
MICHAEL

2

Sonntag, 13. August 2006, 19:29

Hallo Michael!

Könnte es sein, daß es "l"eichte Munitionskolonne heißen kann? Die Munitionskolonnen waren den Divisionen unterstellt bzw. dem Korps unterstellt (dafür die Nummer römisch 2).
Die 75.a. steht für das Mansfelder Feldartillerie-Regiment Nr.75 (Standort Halle a.Saale).

Bis bald Roland
_______________________________________________________________

Mit schlechten Gesetzen und guten Beamten läßt sich immer noch regieren -
bei schlechten Beamten aber helfen uns die besten Gesetze nichts.
Otto v. Bismarck

3

Montag, 14. August 2006, 09:27

Truppenstempel

Danke Roland,
könnte sein; meinst du das die röm.1 mit dem Punkt darüber
ein L sein kann, und somit " leicht" heißen soll?
:D wunderbar diese Stempel :D
Bis bald
MICHAEL

4

Montag, 14. August 2006, 13:01

RE: Truppenstempel

Hallo Michael!

Ich hatte nur vermutet, daß es leichte Muni-Kolonne sein könnte. Laut "Franz" steht allein das M für leichte Munitionskolonne, aber es gibt manchmal eigenwillige Stempelungen (stehe selber da vor einem Problem :D).
Stelle doch mal ein Foto rein.

Bis bald Roland
_______________________________________________________________

Mit schlechten Gesetzen und guten Beamten läßt sich immer noch regieren -
bei schlechten Beamten aber helfen uns die besten Gesetze nichts.
Otto v. Bismarck

5

Montag, 14. August 2006, 13:44

Truppenstempel

Danke, habe mir gerade erst `ne Kamera "zugelegt",
muß mich erst einlesen! :D
Gruß MICHAEL

6

Montag, 14. August 2006, 20:14

Asche auf mein Haupt!

Hallo Michael!

Da habe ich doch glatt was übersehen (wer lesen kann ist klar im Vorteil), also:

das kleine i kann ein Ersatzstempel für das große I sein, dann heißt es "Infanterie-Munitionskolonne" zusammen also: Infanterie-Munitionskolonne des 2.Armeekorps, 4.Kolonne, Waffe Nummer 39.
Das 75.A. ist schon geklärt.
Kann es sein, daß der Truppenstempel der Muni nachgestempelt wurde? Es könnte (nur eine Vermutung) sein, daß der Säbel vom FAR 75 zur Muni-Kolonne mitsamt Träger abgeben wurde. Der alte Stempel könnte auch rausgeschliffen worden sein.

So, nochmals Asche auf mein Haupt und um harte und gerechte Strafe gebettelt! ;)
Bis bald Roland
_______________________________________________________________

Mit schlechten Gesetzen und guten Beamten läßt sich immer noch regieren -
bei schlechten Beamten aber helfen uns die besten Gesetze nichts.
Otto v. Bismarck

7

Montag, 14. August 2006, 23:39

RE: Asche auf mein Haupt!

Danke Roland für deine Mühe, soweit ich das erkenne, ist tatsächlich das
GROßE I mit dem Punkt darüber (kein kleines i) etwas dicker gestemmpelt ,wie das M und die große röm.2.
Es kann durchaus nachgestemmpelt worden sein!

Nochmals vielen Dank
Gruß MICHAEL

8

Mittwoch, 23. August 2006, 17:54

RE: Bestimmung eines Truppenstempels

Zitat

Original von KiBuch
Wer kann mir bei der Identifizierung eines Säbels 48 n. A.
helfen?


Nachfrage - "Säbel 48 n. A.", was ist das für ein Stück?

Gruß

Schwertfeger
"Suum cuique" (Cicero: Jedem das Seine; Devise des Schwarzen Adler Ordens)

9

Mittwoch, 23. August 2006, 23:45

RE: Bestimmung eines Truppenstempels

Hei, Schwertfeger,
stelle demnächst zur Klärung ein Paar Bilder ein,
laß mir aber noch ein bißchen Zeit;
erste Digitalkamera, :D :D :D, und im Moment wenig Zeit.
Grüße MICHAEL

10

Mittwoch, 6. September 2006, 12:36

RE: Bestimmung eines Truppenstempels

So, endlich die Bilder vom " Ari 48 n.A" ., zwecks Stempelung!
Gruß, MICHAEL

11

Donnerstag, 7. September 2006, 14:33

Hallo MICHAEL,

schönen Dank für das Einstellen der Bilder von Deinem "Artilleriesäbel". Sieht gut aus!

Die Munitionskolonnen (Infanterie- und Artillerie-) haben ab 1897 (Erlaß des preuß. Kriegsministeriums vom 25.5.) den Artilleriesäbel statt des Kavalleriesäbels a/M (altes Modell war der sogenannte Blüchersäbel) bekommen.

Die Bezeichnung " Ari 48 n.A" trifft übrigens auf Deine Waffe nicht zu.


Gruß

Schwertfeger
"Suum cuique" (Cicero: Jedem das Seine; Devise des Schwarzen Adler Ordens)