Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 22. Dezember 2007, 22:36

Weihnachtsgeschenk

Preuß. Artillerie-Off.-Interimssäbel (Löwenkopfsäbel), datiert 1911.
Vergoldetes Messing-Bügelgefäss durchbrochen verziert. Dunkelbraune Kautschuk-Griffhülse. Steckrückenklinge mit Schör aus Damast-Stahl von Weyersberg, Kirschbaum & Co., Solingen.

Auf 360 mm geätzt, gebläut und vergoldet mit militärischen Trophäen und Blattwerk. Aussen auf zwei Bändern die Geschenkwidmung "Else i./l. Adolf - Weihnachten 1911" und innen das Versprechen "In Treue fest".

Gesamtlänge..........970 mm
Säbellänge.............950 mm
Klingenlänge..........805 mm
Klingenbreite...........23 mm

Gruss
blankhans

2

Samstag, 22. Dezember 2007, 23:44

Traumhaft - auch noch mit dem bayrischen Motto, oder in Bezug auf Else? ;)

Danke fürs Zeigen!
Non soli cedit!

3

Sonntag, 23. Dezember 2007, 19:38

Das hatte der bayerische Verkäufer auch geglaubt. Ist aber trotzdem kein Bayer!

Gruss
Dieter

4

Sonntag, 23. Dezember 2007, 22:36

So ein Weihnachtsgeschenk hätte ich auch gern :)
Tu ne cede malis, sed contra audentior ito!

5

Sonntag, 23. Dezember 2007, 22:42

Hallo Blankhans,

wieso kein Bayer? Könnte doch etwas privat getragenes sein, oder?

Auf jeden Fall frohe Weihnachten Euch allen!

(mit oder ohne Geschenksäbel)
Non soli cedit!

6

Donnerstag, 27. Dezember 2007, 14:13

Wirklich schön ! Tolles Stück !

Warum aber nicht Bayern ? In Treue fest war doch der Wahlspruch des Hauses

Wittelsbach oder wurde der Spruch auch auf anderen Klingen genutzt ?


Gruß

der kleine Husar

7

Donnerstag, 27. Dezember 2007, 18:36

"In Treue fest" erscheint natürlich überwiegend auf bayerischen Blankwaffen. Aber dann zumeist in der hier abgebildeten Form mit kleineren Abweichungen.

Im Falle des Geschenksäbels ist aber der Text völlig anderst angeordnet und ist daher wohl eher als ein Treueversprechen der Ehefrau zu deuten. Und dafür musste der Säbel kein Bayer sein.

Gruss
blankhans