Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 4. März 2008, 17:53

Braunschweig Degen für Offiziere um 1900

Messing-Bügelgefäss mit hochgezogenem, herzförmigen Stichblatt. Rückenklinge mit beidseitiger Hohlkehlung und aufgeätztem Rosendamast. Auf Fehlschärfe aussen eingeschlagene Ritterhelm-Marke. Zur Hälfte geätzte und ehemals vergoldete militärische Trophäen, von Blattwerk eingerahmt. Zusätzlich innen ein Totenkopf und aussen eine Säbeltasche mit "W unter Krone" (Herzog Wilhelm, 1831 - 84). Auf Rücken eingeätzte Lieferantenadresse "G.E. ROHLE, BRAUNSCHWEIG". Messingmontierte Lederscheide.

Gesamtlänge...................935 mm
Degenlänge....................915 mm
Klingenlänge...................770 mm
Klingenbreite (max.)..........17 mm

Gruss
blankhans

2

Donnerstag, 6. März 2008, 00:23

Braunschweiger

Sehr schönes Stück,diese Ätzung aus Braunschweig habe ich noch nicht gesehen, könntest Du evtl einmal den Totenkopf einstellen ?
Danke fürs zeigen blankhans
Immota Fides
Nec Aspera Terrent
Nunquam Retrorsum

3

Donnerstag, 6. März 2008, 09:14

RE: Braunschweiger

Leider nicht möglich, da ich das Stück nicht mehr besitze.

Gruss
blankhans