Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 13. April 2008, 11:09

Infanteriesäbel ( französischer Facon)

Hallo an alle !

Heute ein Stück Inf-Säbel französischer Flacon nach 1815

Ts: 106.L.I.4.201 Kgl.Sächsischer landwehr-regiment 106 4 Kompanie
Waffe 201

Gl.: 710 mm
Kl.: 570 mm
Kb.: 36 mm

nach den Siegen über Napoleon 1813-1815 standen in goßer zahl französische Infanterie Säbel sabre d'infanterie Mle an XI (1803 der verf) zur Verfügung.
Somit ist eine preiswerte Ausführung für alle deutschen Territorialenstaaten zur
verfügung gewesen.
Offensichtlich reichten die Beutewaffenbestände nicht aus, so existieren Stücke mit fran. Gefäßen und neuen eingepassten Klingen aus Depobestand.Aber es sind auch Säbel sächsischer Provenienz mit gekürzten
Kav.-säbelklingen bekannt.
Später sind auch noch Gefäße nachgegossen wurden.( Unterschied zum fran.
das 28 Griffrillen hat besitzt deren 31).

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »degenklink« (13. April 2008, 11:10)


2

Donnerstag, 13. Mai 2010, 11:24

Hallo Degenklink,

könntest du bitte den auf deinem Bild links gezeigten Säbel näher beschreiben. ( den mit dem eckigen Griffbügel)
Ich bin nähmlich im Besitz eines genau solchen Säbels. leider sind bei meinem keine Stempel oder Marken mehr sichtbar. Ich konnte meinen nie zuordnen und dachte eigentlich schon , es würde sich um irgendeine Bastlerarbeit oder sonstigen Murks handeln. Wie in deiner Beschreibung ist auch mein Säbel eindeutig mit einer gekürzten Kav.-Klinge versehen, die aber etwas spitzer zuläuft.
Wäre echt toll, wenn du mir mehr über diese Waffe sagen könntest.
Auch ein paar Bilder würden mir weiterhelfen.

Gruß und Danke schon mal im Voraus,
Olgaulan
olgaulan

3

Sonntag, 30. Mai 2010, 17:16

Hallo olgaulan

Hier noch ein paar Fotos

>>PROVIDENTIAE MEMOR<< DER Vorsehung eingedenk

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »degenklink« (30. Mai 2010, 17:19)


4

Samstag, 16. Juni 2012, 10:19

Danke fürs Vorstellen.
Ich würde jetzt nur noch den Flacon durch facon ersetzen--außer zum Säbel gehört eine Parfumflasche.

Wobei das bei den Franosen ja passen würde :-D.