Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 27. Oktober 2008, 16:39

Franz. Kavallerie-Pallasch M 1822/83, datiert 1884

Messing-Bügelgefäss mit zwei Terzbügeln gestempelt "A 28708" und Abnahmemarken. Gerade Montmorency-Klinge mit beidseitiger Hohlbahn und Rückenzug, ähnlich wie die gekrümmte Klinge vom Kavallerie-Säbel M 1822. Geätzte Rückensignatur "M´re d´Armes de Chatt - Mars 1884 - Cav´rie legére Mle 1822 -Tme 1883". Nummerngleich gestempelte Stahlblechscheide.

Gesamtlänge..................1.050 mm
Pallaschlänge..................1.025 mm
Klingenlänge......................870 mm
Klingenbreite (max.).............31 mm

Dieser Pallasch entspricht praktisch dem Kavallerie-Säbel M 1822, nur mit gerader Klinge

Siehe auch hier:
Franz. Säbel der leichten Kavallerie M 1822,

Gruss
blankhans

2

Samstag, 22. Oktober 2011, 19:42

RE: Franz. Kavallerie-Pallasch M 1822/83, datiert 1884

Dieser Pallasch trägt auf dem Klingenrücken die gleiche Ätzung wie der vorherige. Lediglich das Herstellungsdatum lautet "Juin 1883". Die Stahlblechscheide ist durch eine braune Lederhülle geschützt.

Gesamtlänge...................1.050 mm
Pallaschlänge...................1.020 mm
Klingenlänge.......................865 mm
Klingebreite (max.)................31 mm

Gruss
blankhans

vonmazur

drei Sterne Mitglied

Beiträge: 0

Wohnort: Birmingham Alabama US

Beruf: Gunsmith/Bueschenmacher

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 8. November 2011, 07:14

Hier ist aenliches Modell, "Mle 1822 Transforme 1882" Sehr selten gesehen im Amerika...

Dale
"hans værge hamrede så fast,
at gotens hjelm og hjerne brast."

vonmazur

drei Sterne Mitglied

Beiträge: 0

Wohnort: Birmingham Alabama US

Beruf: Gunsmith/Bueschenmacher

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 17. April 2012, 05:39

Cavalrie Leger Mle 1822 Transforme 1883---Zweimal!!

Gruesse Sammlerfreunde: Jetzt habe ich zwei von diesen sehr selten gesehen Pallaschen....Holzes Griffstuecke mit Leder u. Messingdraht...Die sind wahrscheinlich original--ungeaendert...Die beiden costet mir $850.00 USD...

Die Klinge waren wieder gerade gemacht, aus Saebelnklingen, durch eine "geheimnesse" techik, mir's unbekannt....Hat Jemand info ueber dieses "Technique de Transformation"??

"Mre de Armes Chat 7 bre 1883 Cav rie Legere Mle 1822 Tme 1883" --Nummer A 9697 (Mit geschwartzes Scheide)
"Mre de Armes Chat 9 bre 1883 Cav rie Legere Mle 1822 Tme 1883" --Nummer A 18022 (Mit naturmetall Scheide)

Ueberall Lange 1,14 M
Klingen Lange 870 mm
Max. Breite 34 mm
Staerke 12 mm

Dale
"hans værge hamrede så fast,
at gotens hjelm og hjerne brast."