Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 31. März 2010, 17:46

information please about this husarensäbel ??

Hello,
i would like to have your opinion about this "säbel". i think it's a husarensäbel but i am not sure, i didn't seen this model. It from a familly in FRANCE. A friend send to me this säbel.
Did you know what is this model ? And an estimation for the price ?

It was stamp : "WIEN Weyersberg & Stamm, Solingen".
It's in very good condition.
Thanks very much for your help!!!
best regards

2

Donnerstag, 1. April 2010, 20:48

RE: information please about this husarensäbel ??

Hello,
I regret to be the first who brings you bad news. Unfortunately, I suppose you have a fake in your hands.
Jiri
Jiri

3

Donnerstag, 1. April 2010, 21:02

RE: information please about this husarensäbel ??

Hello odin14 !!!

I'm sorry but I think same as Jiri ;( !!!
Entschuldigen Sie bitte für schlechtes Deutsch.


Grüße aus Kroatien

Chombe

4

Freitag, 2. April 2010, 07:18

thanks for your 2 opinions.

I didn't find this model and with no information it was difficult to have an estimation about the price.

Thanks :D

5

Freitag, 2. April 2010, 14:39

RE: information please about this husarensäbel ??

Hello,
think should be the model of an infantry officer M1811 typeII of the hungarian border guard, but opinions of me conclude that this is a copy (or fake). I'm sorry....

regards
rainer
REGNUM NORICUM

6

Freitag, 2. April 2010, 22:17

RE: information please about this husarensäbel ??

Hi! I do not speak unfortunately in English, I try to help with a machine translation program. This a magnate sabre, which the nobility wore, his gala dress. His value heavy to define, because few people recruit it, because of this totally unique.
Best regards Laszlo from Hungary
"Vitam et sanquinem!"

7

Freitag, 2. April 2010, 22:26

RE: information please about this husarensäbel ??

Hi!
The blade was being made in Germany, Solingen city, this workshop (Weyersberg & Stamm, Solingen), the rest of the parts in Vienna (Vienna) made by, on the end of the 19. century.
Best Regards Laszlo
"Vitam et sanquinem!"

8

Samstag, 3. April 2010, 09:20

Ja was ist das denn nun, ein fake oder ein Original??????????? Ich frage mich , wie man an Hand von ein paar Fotos feststellen kann, ob etwas original oder kopiert ist.
Gruß
corrado26

9

Samstag, 3. April 2010, 10:16

RE: information please about this husarensäbel ??

Hello corrado26!!!

You are absolutely right. This is just my opinion. It is very difficult to say is it an original or a copy when the photos are so unclear. The best way to see that is to have the sabre in Your hands. Till now I haven't seen this model in KuK armory and the production itself doesn't look really good quality for a magnate sabre which is Laszlo's opinion. I think it is a newer production. But like I said – this is just my opinion due to the unclear photos. I am really interested in other collectors judgement.
Entschuldigen Sie bitte für schlechtes Deutsch.


Grüße aus Kroatien

Chombe

10

Sonntag, 18. April 2010, 04:56

my english is very bad but for informaiton, my friend was not a collector, this säbel was from his familly. I am sure it's an original säbel and not a copy. if some collector are interested for this säbel you can contact me. best regards, valéry

11

Donnerstag, 22. April 2010, 22:24

Hello odin14,

I have the same opinion like chombe. The quality of the sabre doesn´t look good enough to be an original and the model is also unknown. I think that the sabre is not older than 50 years, but maybe I am wrong.
It would really help, if you post better photos.

cheers
Stoni

12

Sonntag, 25. April 2010, 15:03

Liebe Freunde!
Es wurde schon sehr viel von euch zum Thema gesagt.
Um eine bessere Bestimmung vornehmen zu können, bedarf es besserer und genauerer Bilder (wie Zlatko schon sagte) v.a. der fraglichen Stellen. Der Säbel erinnert (oder will das scheinbar auch...) sehr an den Garde-Säbel für die k.u. Leibgarde von 1869-----jedoch ohne dessen Qualität zu erreichen und unterscheidet sich davon auch in diversen Merkmalen.
An eine billigere neuzeitliche Replika will ich vorerst (noch) nicht denken, der Säbel könnte schon auch älteren Datums sein. Einem militärischen/zivilen normierten Muster kann ich ihn aber nicht dezidiert zuordnen. In diesem Punkt (wie gesagt, falls nicht Fälschung) analog Laszlo-- läßt er sich am ehesten dem ungarischen Typus der Magnatensäbel zuordnen (aber auch ich habe ebenfalls Probleme mit der Ausführung...).
mlG Gerhard
A.E.I.O.U.