Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 10. September 2010, 11:38

Ambraser Degen

Hallo an alle Interessierten.

Ich möchte Euch heute einen besonderen Degen,
den so genannten "Ambraser" Degen vorstellen.
Die Bezeichnung ist vielleicht nicht ganz zutreffend, da dieser Degen eigentlich mehr einem Schwert entspricht.
Den Namen hat er von Schloss Ambras, in Innsbruck, da dort eine Anzahl dieses Degentyps ausgestellt ist. Eigentlich handelt es sich um einen Kavalleriedegen von 1580 aus der kaiserlichen Rüstkammer. Als diese aufgelöst wurde, wurden die Waffen auf verschiedene Museen verteilt und teilweisse
Stücke davon verkauft. Einige Degen befinden sich noch in der Hof- Jagd und Rüstkammer, des Kunsthistorischen Museums in Wien und der Rest in Schloss Ambras. Da dieser Degentyp nie in Publikationen erwähnt ist und sehr sehr selten bei Auktionen oder Waffenbörsen angeboten wird, möchte ich diesen Degen vorstellen, vor allem weil ich selbst einen in meiner Sammlung habe.
Maße
Gesammtlänge 113cm
Klingenlänge 96,7cm
Ricassolänge 5,5cm
Klingendicke 8mm
Parierstangenbreite 23cm
Balancepunkt 13cm ab Parierstange
Gewicht 1,2Kg

Gruß Willi
Willibald Meischl

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »schifferlbauer« (10. September 2010, 11:53)


2

Freitag, 10. September 2010, 11:42

RE: Ambraser Degen

Ambraser Degen aus meiner Sammlung. Gruß Willi
Willibald Meischl

3

Dienstag, 21. September 2010, 01:33

Hallo schifferlbauer,sehr schöner Degen,handelt es sich um ein Original oder ein Historismus-Stück? Gruss Josef

4

Dienstag, 21. September 2010, 07:27

Hallo Willi

Mächtiges Ding.
Haben die Löcher im Angelknauf eine Funktion, oder sind die rein optischer Natur?

Servus

Alex

5

Donnerstag, 23. September 2010, 05:43

Ambraser Degen

Zitat

Original von schanzer
Hallo schifferlbauer,sehr schöner Degen,handelt es sich um ein Original oder ein Historismus-Stück? Gruss Josef


Hallo Josef
Der Degen ist ein original
Gruß Willi
Willibald Meischl

6

Donnerstag, 23. September 2010, 05:53

Ambraser Degen

Zitat

Original von JohnnyReb
Hallo Willi

Mächtiges Ding.
Haben die Löcher im Angelknauf eine Funktion, oder sind die rein optischer Natur?

Servus

Alex


Hallo Axel

Die zwei Löcher im Knauf haben mehrere Gründe.
Erstens um um das Gewicht des Knaufes zu reduzieren und beim Hieb mehr Wucht in richtung Klingenspitze zu bringen. Zweitens um bei Bedarf einen Handriemen anzubringen und drittens vielleicht aus modischen Gründen.

Gruß Willi
Willibald Meischl

7

Sonntag, 3. Oktober 2010, 13:46

Gute Erklärung, toller Degen, sehr gute Fotos und Präsentation!!!
mlG Gerhard
A.E.I.O.U.