Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 23. September 2010, 14:51

Füssiliersäbel Inf.Reg.47

Hier mein neuestes Stück,Füssiliersäbel Nr:Inf.Reg.47,nicht meht der beste Zustand(aber ich konnte ihn nicht so alleine liegen lassen,jetzt ist er nicht mehr so einsam),wer weis was über das 47 Inf.Reg.??Gruss Josef

2

Donnerstag, 23. September 2010, 15:05

Halo Josef !!!

Das ist eine ziemlich alte Bande ! Du hast das echtest Pflegeheim :D :P :D !
Entschuldigen Sie bitte für schlechtes Deutsch.


Grüße aus Kroatien

Chombe

3

Donnerstag, 23. September 2010, 16:47

Hallo chombe,bei dieser Bande bin ich gerne Pfleger.Gruss Josef

4

Freitag, 24. September 2010, 14:51

Hallo Josef

Steiermärkisches Infanterie Regiment "Graf von Beck-Rzikowsky" Nr. 47
Errichtet: 1682 - III. Armeekorps - 28. Infanterie Truppendivision
Nationalitäten: 77% Deutsche - 23% Sonstige
Ergänzungsbezirk: Marburg
Garnison: Stab, II.,IV. Baon: Görz - I. Baon: Quiska (Kojsko/Slowenien) - III. Baon: Marburg
Kommandant: Oberst Richard Meyer
Deutsche Uniform - Egalisierungsfarbe: stahlgrün - Knöpfe: Silber

Servus

Alex

5

Freitag, 24. September 2010, 14:56

Danke Alex,das ist ja mehr als ich erhofft habe.Gruss Josef

6

Sonntag, 26. September 2010, 08:35

RE: Füssiliersäbel Inf.Reg.47

Hallo Josef.

Schöne und interessante Rentner-Bande die die uns aus deinem Pflegeheim Zeigst.
Gut erhaltene Füsiliere werden immer seltener, darum meine Gratulation zu dem gezeigten Stück.

Gruß
Rainer
REGNUM NORICUM

7

Sonntag, 26. September 2010, 12:00

Liebe Freunde!
Darf, weil ein so schönes Exemplar, die umfassende Info von Alex noch ergänzen bez. des IR 47 um 1757/70 (Bezugsspunkt ist in etwa die Entstehungszeit unseres präsentierten Füsiliersäbels), wo die Situation bez. Uniform, Lokation ua sich von der um 1914 unterschied:
IR Harrach Nr.47:
Garnison 1750 Villach, 1763 Marburg (Maribor);
Inhaber:1704 Josef Phillip Gf. harrach,
Kdt: 1753 Carl Gf. Engelshausen, 1757 Ferdinand Frh. v. Baumbach, 1760 Paul Gf. Seriman;
Agraffe, Puschel rot-gelb, Quasten blau-gelb; Rabatte, Aufschläge, Achseldragoner, Schoßriegel mit einem Knopf u. blau.
Die Egalisierungsfarbe war also nach 1757 blau, zuvor vor 1757 aber rot. Dreispitz; die
Uniformfarbe plus Hosen Perlgrau (weiss). Auf den Schössen waren die Initialien HH f. Harrach angebracht.
Lit.: "Bautzener Bilderhandschrift 1762, Albertina-Handschrift, Raspe-Edition" alle zusammen in "Die österr. Armee im siebenjährigen Krieg" Brandenburgisches Verlagshaus
mlG Gerhard
A.E.I.O.U.

8

Montag, 27. September 2010, 08:15

Hoffe ihr pardoniert hier mein natürlich auf den Bezugszeitraum des Säbels nicht korrekten Informationszuschuss.
Natürlich können die Angaben über das IR zur Zeit der Garnisonierung 1914 nur bedingten Zusammenhang mit der Tragezeit der Waffe haben.
Aber der Standort Marburg ist zumindest gleichgeblieben (zumindest Baon-bezogen)

Servus

Alex