Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 27. Februar 2006, 10:47

Garde-Feldartillerie mit 1822er

Moin !

Hier ein ganz frisch reingekommenes Foto von vorvorgestern...

Datiert ist es mit "Berlin 1914" Fotografiert von Emil Petersdorf und zeigt einen Gefreiten der Garde-Feldartillerie.

Soweit nicht besonders interessant. Aber sein Säbel ist kein preußischer Ari-Säbel sondern ein französischer 1822er der leichten Kavallerie, oder ?
Könnte es sich auch um einen nicht umgebauten Ulanen Säbel 73 handeln, was ja dann wieder ein 1822 wäre ?

Oder einfach von einem der Großhändler bei Kriegsausbruch aus Beständen des Krieges 70/71 erworben - aber dann an die Garde ausgegeben ?

Hat jemand Infos zur tatsächlichen Ausstattung der Garde-Artillerie mit langen Blankwaffen ?

jaeger7-de
Suche alles mit Bezug zur Jägertruppe vor 1918

2

Samstag, 25. März 2006, 15:37

Beute & Export

Hallo,

Eigentlich ein ganz interessantes Thema. Was wurde in der feldgrauen Zeit getragen, wenn es an die Ausrüstung mit Blankwaffen ging? Es gibt bestimmt noch mehr fotografische Belege für das Auftragen von Beutewaffen oder Stücken aus beschlagnahmten Exportlieferungen... Hier nur mal ein paar Ausschnitte von Bildern aus meiner Sammlung.

Allen noch ein schönes Wochenende!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »fritz1888« (25. März 2006, 15:44)


3

Montag, 3. April 2006, 18:12

Hallo jaeger-7de und fritz 1888,

sehr interessante Fotos. Es gibt ja eine Reihe von bekannten Aushilfswaffen, doch bin ich überzeugt, daß das Thema noch nicht abschließend abgearbeitet worden ist.

Möglicherweise lohnt sich auch mal ein Beitrag in einer Fachzeitschrift.


Gruß

Schwertfeger
"Suum cuique" (Cicero: Jedem das Seine; Devise des Schwarzen Adler Ordens)

4

Sonntag, 17. Dezember 2006, 12:49

Es gibt dieses Modell als "Aushilfswaffe" Messinggefäß mit 2 Nebenbügel und Abnahme und Übernahmestempel "W14" mit Steckrückenklinge mit Schör.
Gruß mario


http://www.blankwaffen-forum.de/thread.p…d=8422#post8422