Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 10. Januar 2014, 17:39

Kurhess. Artillerie-Off.-Säbel mit Reitring, um 1880

Messing-Bügelgefäss im Innenwinkel verstärkt. Knauf mit Ringöse und beweglichem Messing-Ring. Holzgriffhülse mit Fischhautüberzug und drei Lagen verdrillter Silberdrahtwicklung. Steckrückenklinge mit Schör aus Damast-Stahl. Auf 270 mm geätzt und vergoldet. Brünierte Stahlblechscheide.

Gesamtlänge..................880 mm
Säbellänge.....................855 mm
Klingenlänge...................725 mm
Klingenbreite (max.)..........20 mm

Gruss
blankhans

2

Freitag, 10. Januar 2014, 17:48

Die Klingenätzungen zeigen unter anderem das Wappen von Rumänien für die Zeit von 1872 - 81 sowie die Träger-Initialen "MC" oder "CM". Die verschlungene Chiffre "FAR unter Krone" über der Zahl "11" steht für das erste Kurhessische Feld-Artillerie-Regiment Nr. 11. Die Händlersignatur auf dem vergoldeten Klingenrücken stammt von "F. NOE & SCHULZE, COBLENZ".

Gruss
blankhans