Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dragoner

Experte für Schweiz

  • »Dragoner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 382

Wohnort: Confoederatio Helvetica

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 6. August 2014, 18:56

Polizei Seitengewehr nach Ord 1878

Hallo Freunde

Es ist wieder mal Zeit etwas vorzustellen. Leider sind die Infos meinerseits spärlich. Nichts desto trotz ein interessantes Belegstück für Seitenwaffen der Schweiz.
Dieses Seitengewehr wurde von der Luzerner-Polizei um die Jahrhundertwende getragen. Es entspricht grundsätzliche des militärischen Geniesäbels Ord 1878. Der einzige Unterschied bildet die fehlende Sägerückeklinge. Stempelungen weist es keine auf, ausser der des Herstellers, Solingen. Das Schlagband entspricht der Ord 1883 für höhere Unteroffiziere. Nur sind die Farben in denen des Standes Luzern gehalten. Die Tragtasche ist polizeilichen Ursprungs.

Gruss Peter
Wer früher stirbt, ist länger tot.

2

Donnerstag, 7. August 2014, 21:45

Hallo Dragoner .

Habe ein ähnliches Stück.

Hersteller : Gebr. Weyersberg # Solingen. Ansonsten keinerlei Stempel.

Der Frosch scheint unterschiedlich zu sein, weißt aber auch keinerlei Stempelungen auf.

Gruß

highpower625
Highpower625

Dragoner

Experte für Schweiz

  • »Dragoner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 382

Wohnort: Confoederatio Helvetica

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 7. August 2014, 23:29

Hallo higpower65

Danke für deinen Beitrag! Wie dein Faschinenmesser habe ich den gleichen Hersteller; Weyersberg. Anhand der Bilder würde ich sagen, dass unser beider "Frosch" gleicher Bauart ist. Danke für das einstellen deines Stückes.

Ich nehme an, dass auch aus der Schweiz stammst, da du den Begriff "Frosch" verwendest? :]


Peter
Wer früher stirbt, ist länger tot.

4

Freitag, 8. August 2014, 19:48

Sali Dragoner .

Knapp vorbei ! :thumbsup:

Komme aus dem Ruhrgebiet in NRW / Westdeutschland.

Hab aber u.a. ´n paar Schweizer Blankwaffen. Ansonsten siehe "Messer und Dolche der Frühgeschichte " etc.

Grüsse

Martin
Highpower625

5

Mittwoch, 13. August 2014, 15:37

Hallo Dargoner, ich habe bei der Liquidation des Kantonalen Zeughauses Luzern ein Faschinenmesser 78 mit der genau gleichen Tragtasche erworben. Bisher konnte ich aber noch nicht verifizieren, ob Polizeieinheiten in Luzern Stadt oder Kanton dieses Modell verwendet haben. Das Buch über Polizei-Griffwaffen kann dieses Modell aufgrund einer Bildaufnahme dem Kanton Solothurn zuordnen. Das Buch kann keine Belege für andere Kantone anfügen. Hast du irgendwo einen Beleg, ein Bild oder ein Dokument darüber gefunden, dass Stadt oder Kanton LU diese Waffe an bestimmte Grade der Polizei abgegeben haben?

6

Mittwoch, 10. September 2014, 14:09

Hallo
Habe auch so ein Ding, Lederfrosch scheint aber unterschiedlich zu sein und weißt leider keinerlei Stempelungen auf.
Es wurde mir als Polizei - Faschinenmesser aus Kanton Neuenburg verkauft.
Kennt sich eventuell jemand damit aus?
Danke im Voraus.
Freundliche Grüsse

Nikki