Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-19 von insgesamt 19.

Sonntag, 29. November 2020, 19:15

Forenbeitrag von: »KBIR5«

Preuß.Kavallerie Säbel M52, Mannschaften

Hallo! Danke für das Vorstellen der schönen Stücke. Eine dumme Frage, wenn es erlaubt ist. Es gibt wohl eine Variante für Wachtmeister. Wo liegt denn da der Unterschied zu den üblichen Stücken? Vielen Dank und Grüße!

Mittwoch, 11. November 2020, 18:29

Forenbeitrag von: »KBIR5«

Preuß. Infanterie-Offizier-Degen n/M (IOD 1889)

Vielen Dank für die Aufklärung. Viele Grüße

Montag, 9. November 2020, 19:24

Forenbeitrag von: »KBIR5«

Preuß. Infanterie-Offizier-Degen n/M (IOD 1889)

Wunderschöne Stücke werden hier gezeigt. Respekt! Aber eine Frage: Wieso ist das letzte Stück für Kriegervereine gedacht? Könnte es nicht einfach ein Kammerstück sein, das nach Geschmack des Trägers etwas aufgemöblet wurde? Übersehe ich hier was? Viele Grüße!

Mittwoch, 4. November 2020, 16:03

Forenbeitrag von: »KBIR5«

Kupferstich: Schlacht bei Nördlingen

Finde ich wircklich interessant. Da drängt sich einem die Frage auf, wie das auf dem Schießstand aussehen würde... Leider habe ich das Schwarzpulver vor einigen Jahren aufgegeben. Hat das schonmal jemand versucht? Wäre jedenfalls spannend.

Dienstag, 3. November 2020, 20:24

Forenbeitrag von: »KBIR5«

Sächs. Artillerie-Säbel M 1874, Mannschaften

Sehr interessant, wieder was gelernt! Vielen Dank fürs Zeigen.

Montag, 2. November 2020, 16:28

Forenbeitrag von: »KBIR5«

Rapier um 1600

Vielen Dank! Ja der Dolch fehlt noch. Mal sehen, ob sich mal was auftut. Viele Grüße

Sonntag, 1. November 2020, 14:33

Forenbeitrag von: »KBIR5«

Sächs. Artillerie-Säbel M 1874, Mannschaften

Hallo! Sehr schöne Stücke habt ihr da. Ich wußte gar nicht, daß dieser Säbel auch in die Reichswehr übernommen worden ist. Hab immer nur an den M48 gedacht. Vielen Dank. Noch eine Frage zu einem vorherigen Beitrag. Da war auf dem Klingenrücken über der Abnahme noch ein Reparaturstempel zu sehen. War das allgemein üblich oder eine sächsische Spezialität. Habe ich so zumindest noch nicht wahrgenommen. Viele Grüße!

Sonntag, 1. November 2020, 14:24

Forenbeitrag von: »KBIR5«

Kupferstich: Schlacht bei Nördlingen

Hallo Jagdsammler! Vielen Dank für den schönen Beitrag. Auch wenn er schon eine Weile her ist, möchte ich dennoch einen Aspekt einwerfen. Zu den "Nördlinger Schusser". Natürlich möchten wir beim Fund schöner runder Steinkugeln gerne an eine militärische Verwendung denken. Dies kann auch richtig sein, bei entsprechendem Kaliber. Andererseits könnte es sich auch um ein natürliches Phänomen handeln. In meiner Heimat, im Fränkischen, sind solche Steine auf Äckern auch zu finden. Die Erklärung ist, d...

Sonntag, 1. November 2020, 14:07

Forenbeitrag von: »KBIR5«

Rapier um 1600

Hallo! Ich möchte euch gerne diesen Rapier vorstellen. Länge 123. Kreuzförmige Parierstange mit einem abgehenden Griffbügel. Zwei Parierbügel, die terzseitig in einem Klingenbügel enden. Quartseitig gehen drei Quratspangen ab. Terzseitig Faustschutzbügel, aus dem ein Terzbügel abgeht und sich mit den Quratspangen und dem Griffbügel vereinigt. Vermutl. hölzerne Hilze, die mit Eisendraht dicht umwickelt ist. Schwerer Knauf mit Knäufchen, so daß der Gleichgewichtspunkt nahe der Fehlschärfe liegt. I...

Samstag, 24. Oktober 2020, 18:52

Forenbeitrag von: »KBIR5«

Deutsche Hirschfänger, um 1800

Hallo Blankhans! Tolle Stücke hast du da! Manche sind eher Kunstwerke den Werkzeuge! TOP!

Samstag, 24. Oktober 2020, 18:47

Forenbeitrag von: »KBIR5«

Ersatzsäbel WK1

Hallo! Danke für deinen Beitrag. Sehr interessant. Aus welchem Material sind die Griffe bei deinen Stücken? Viele Grüße

Samstag, 24. Oktober 2020, 13:24

Forenbeitrag von: »KBIR5«

Ersatzsäbel WK1

Einstellen möchte ich gerne den Ersatzsäbel für Kavallerie (?) Angeblich ursprünglich für Rumänien gefertigt und nach Kriegsausbruch nicht mehr ausgeliefert. Ähnelt ein wenig dem deutschen Kavalleriedegen mit der Steckrückenklinge und Schör, allerings leicht geboten. Einfacher Bügelgriff ohne besondere Markierungen. Griff ist aus schwarz lackiertem Holz mit zwei Nieten befestigt. Rädelschraube am Knauf. Typischerweise ist auf dem Klingenrücken nur eine Kontrollpunze eingeschlagen. Keine Jahresza...

Sonntag, 18. Oktober 2020, 14:04

Forenbeitrag von: »KBIR5«

Kavalleriedegen M1889- Bayern

Hallo! Ich möchte euch diesen Kavalleriedegen zeigen. Ist jetzt nichts außergewöhnliches, aber mir gefällt er sehr gut. Kammerstück mit Abnahme auf dem Klingenrücken, L15 für Ludwig und 1915 Hersteller F. W. Höller Solingen Ein Tragering an der brünierten Scheide Bayerischer Löwe im Korbgefäß Viele Grüße

Sonntag, 18. Oktober 2020, 13:07

Forenbeitrag von: »KBIR5«

Preuß. Infanterie-Offizier-Degen IOD a/A

Wunderschöne Beiträge! Vielen Dank dafür!

Donnerstag, 15. Oktober 2020, 19:32

Forenbeitrag von: »KBIR5«

Stiletti um 1590

*ERRATUS*

Donnerstag, 15. Oktober 2020, 19:30

Forenbeitrag von: »KBIR5«

Stiletti um 1590

Hallo! Wunderschöne Stücke! Ich bin mir auf den Bilder nicht ganz sicher, haben alle Klingen einen dreieckförmigen Querschnitt oder sind auch rhombenförmige dabei? Sind irgendwelche Verzierungen, Skalen oder Herstellerzeichen auf den Klingen? Vielen Dank fürs Zeigen!

Donnerstag, 15. Oktober 2020, 19:25

Forenbeitrag von: »KBIR5«

Kaiserlicher Marinedolch ehem. Kadettendolch

Hallo! Ich möchte euch einen Marine-Offiziersdolch der kaiserlichen Marine zeigen. Dieser Dolch wurde offensichtlich gekürzt, hatte also ursprünglich vermutl. die Länge eines Kadettendolches. Ebenso gekürzt wurde die Scheide ehem. mit Blitzmotiv und in einer getrommelten Oberfläche umgestaltet. Die Krone ist offen und abschraubbar. Beingriff mit Drahtwicklung, Federarretierung. Ich habe gelesen, daß der typische Offiziersdolch eigentlich kein offizielles Muster war. Um sich von Kadetten abzusetz...

Donnerstag, 15. Oktober 2020, 19:08

Forenbeitrag von: »KBIR5«

Kurze Vorstellung

Vielen Dank für die freundliche Aufnahme. Schade, daß die Fotos verloren gegangen sind, aber schön, daß das Forum weiter existiert. Viele Grüße!

Mittwoch, 14. Oktober 2020, 19:58

Forenbeitrag von: »KBIR5«

Kurze Vorstellung

Hallo liebe Blankwaffenfreunde, ich bin neu hier im Forum und wollte mich kurz vorstellen. Ich sammle seit langem Militaria des deutschen Kaiserreichs bis 1918, also auch Blankwaffen aus dieser Periode. Seit neuestem interessiere ich mich auch ein bißchen für die Blankwaffen des 17. Jahrhunderts, rund um den 30jährigen Krieg. Mein Benutzername erinnert an das Königlich bayerische Infanterieregiment Nr5, welches ua in meiner Heimatstadt stationiert war bis zu seiner Auflösung. Soweit von mir. Ich...