Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 27. Oktober 2015, 17:03

Baden Artillerie-Mannschafts-Säbel um 1835

Ähnlich dem Blücher-Säbel aber mit einem Messing-Gefäss und verdrillter Messingdraht-Wicklung auf der belederten Griffhülse. Auf dem Parierstangen-Lappen aussen badische Abnahme. Diese ist auch auf der Klinge eingeschlagen. Auf Fehlschärfe aussen der Hersteller-Stempel "GEBR. WEYERSBERG SOLINGEN" (1787 - 1883). Die blanke Stahlblechscheide ist auf der Aussenseite unterhalb des Mundstücks ebenfalls mit der badischen Abnahmemarke gestempelt.

Gesamtlänge.....................995 mm
Säbellänge........................945 mm
Klingenlänge......................810 mm
Klingenbreite (max.).............37 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

2

Montag, 21. Dezember 2015, 10:57

Messing-Bügelgefäss auf Parierstangen-Unterseite gestempelt "D.R.". Auf der Klingen-Fehlschärfe aussen eingeschlagen "WEYERSBERG" und innen "SOLINGEN". Auf dem Rücken verputzte Reste der ovalen, badischen Abnahmemarke. Blanke Stahlblechscheide.

Gesamtlänge.................995 mm
Säbellänge....................945 mm
Klingenlänge..................810 mm
Klingenbreite (max.)..........37 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

3

Dienstag, 22. Dezember 2015, 15:44

Messing-Gefäss mit badischem Abnahmestempel auf dem Angelkopf. Auf der Klinge ist der Hersteller-Name nur auf der Aussenseite eingeschlagen "GEBR. WEYERSBERG SOLINGEN". Darunter wieder die Abnahmemarke.

Säbellänge.......................950 mm
Klingenlänge.....................820 mm
Klingenbreite (max.).............35 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

4

Dienstag, 2. Februar 2016, 15:34

Auf Parierstangen-Oberseite eingeschlagener Truppenstempel "A 3. 4. 50." (3. Badisches Feld-Artillerie-Regiment, Karlsruhe 1899). Rückenklinge ohne Hersteller-Angabe auf der Fehlschärfe. Stahlblech-Scheide auf oberem Ringband innen gestempelt mit Zahl "55" und badischer Punze. Truppenstempel auf Schlepper-Aussenseite "An 2. 6. 57." (2. Badisches Feld-Artillerie-Regiment, Rastatt 1872).

Gesamtlänge......................990 mm
Säbellänge.........................945 mm
Klingenlänge.......................825 mm
Klingenbreite (max.)...............36 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z1.jpg

5

Montag, 17. August 2020, 21:44

Ebenfalls von "GEBR. WEYERSBERG SOLINGEN" hergestellt. Badische Abnahmemarke jeweisl aussen auf Parierstangen-Lappen, Klingenkopf und unter Scheiden-Mundstück.

Masse wie oben.

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg