Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 22. Dezember 2015, 11:16

Württemberg Polizei-Säbel um 1900

Neusilber-Bügelgefäss mit gerillter, schwarzer Plastik-Griffhülse und Leder-Fingerschlaufe. Rückenklinge mit beidseitiger Hohlbahn auf der angedeuteten Fehlschärfe aussen gestempelt "Ritterhelm-Marke über W K C" (Weyersberg, Kirschbaum & Co., Solingen ab 1883 - heute). Geschwärzte Lederscheide mit Neusilberbeschlägen.

Gesamtlänge......................830 mm
Säbellänge.........................805 mm
Klingenlänge.......................680 mm
Klingenbreite (max.)...............24 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

2

Dienstag, 22. Dezember 2015, 11:26

Hier die Ausführung für einen Polizei-Wachtmeister. Einziges Unterscheidungs-Merkmal ist an der Scheide der abgeänderte Schlepper. Auch hier ist auf der Klinge wieder die Hersteller-Marke von "W K C" eingeschlagen. Innen steht jetzt noch die Lieferanten-Adresse von "C.A. STAEHLE SUTTGART".

Gesamtlänge...................880 mm
Säbellänge......................810 mm
Klingenlänge....................675 mm
Klingenbreite (max.)............25 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

3

Samstag, 7. Mai 2016, 20:34

Unbekannter Polizei-Säbel? mit Messing-Gefäss. Griffhülse mit Fischhautüberzug und drei Lagen verdrillter Drahtwicklung. Rückenklinge mit beidseitiger Hohlbahn auf Fehlschärfe aussen gestempelt "W.K & C. unter Königskopf und Ritterhelm". Darunter auf einem Band eingeätzt der Lieferant "C.A. STAEHLE STUTTGART". Geschwärzte Lederscheide mit Messing-Montur und ovalem Tragehaken.

Gesamtlänge...................710 mm
Säbellänge......................695 mm
Klingenlänge....................560 mm
Klingenbreite (max.)............28 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

4

Samstag, 21. Mai 2016, 11:48

Dieser Polizei-Säbel trägt auf der angedeuteten Fehlschärfe aussen die Hersteller-Marke "A C S + Waage" (Alexander Coppel, Solingen 1821 - 1956).

Gesamtlänge.....................830 mm
Säbellänge........................805 mm
Klingenlänge......................680 mm
Klingenbreite (max.)..............24 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

joehau

Mitglied

Beiträge: 71

Wohnort: Preußen

Beruf: Leibhusar

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 6. Januar 2021, 00:44

Der 'unbekannte Polizei-Säbel' oben mit Messingbügelgefäss wurde vom Hofgürtler C.A. Stähle
in Stuttgart an verschiedene schweizerische Stadt- und / oder Kantonspolizeien geliefert.
Z.B. verkaufte die Firma zwischen 1874 und 1902 203 Säbel an die Baseler Polizei.
Diese sollen auf der Parierstange klingenseitig numeriert sein.

Eine Unterscheidung ist wahrscheinlich nur durch das Schlagband in den
regionalen Farben möglich.
»joehau« hat folgendes Bild angehängt:
  • Basel M1874.jpg

6

Mittwoch, 6. Januar 2021, 20:48

Hallo Joghau, die Kantonspolizei Nidwalden hatte genau zwei solcher Säbel von Stähle in Stuttgart angeschafft. Auf der Klinge ist ein Spruchband eingraviert mit dem Namen Stähle und Stuttgart. Alle Metallteile an Gefäss und Scheide sind aus Messing. Einer von dieser Säbel ist mit andern Waffen im internen Museum im Polizeikommando Nidwalden in einer Vitrine ausgestellt. Auch die Scheide mit dem eichelförmigen Ortknopf ist gleich. Als Tragtasche wurde von einem Sattler in der Gemeinde Wolfenschiessen eine Spezialtasche für diesen Säbel genäht, die mit dem Armeestempel des Sattler markiert ist. Sattler Christen in Wolfenschiessen konnte auch Bajonetttragetaschen für die Armee liefern. Da es in Nidwalden keine Polizeioffiziere sondern "nur" Wachtmeister gab, wurde ein Armeeschlagband für höhere Uof verwendet. Das war natürlich für Nidwalden ideal, denn die Farben des Kantonswappens sind rot - weiss wie die des Schlagbandes für höhere Uof.

joehau

Mitglied

Beiträge: 71

Wohnort: Preußen

Beruf: Leibhusar

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 6. Januar 2021, 22:13

Bei nur 2 Säbel hätte sich die Anfertigung eines eigenen Polizeischlagbandes
für Nidwalden auch nicht gelohnt.

Hier das besagte Armee-Schlagband für höhere Unteroffiziere:
»joehau« hat folgendes Bild angehängt:
  • Schlagband f. hoehere Uoffz. Schweiz.jpg