Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Blankwaffenforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 23. Dezember 2015, 11:38

Preuß. Säbel für Kavallerie-Offiziere

Messing-Bügelgefäss, ähnlich geformt wie beim Blücher-Säbel, aber mit zwei zusätzlichen Terzbügeln. Kordelumwickelte Holzgriff-Hülse mit braunem Lederüberzug und Messingdraht-Wicklung. Rückenklinge mit beidseitiger Hohlbahn und kurzer Fehlschärfe. Blanke Eisenscheide mit zwei breiten, kannelierten Messing-Ringbändern.

Gesamtlänge.................1.000 mm
Säbellänge......................970 mm
Klingenlänge....................835 mm
Klingenbreite (max.)............29 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

2

Samstag, 1. April 2017, 20:12

Glattes Messing-Bügelgefäss mit Parierstangen-Lappen. Holzgriffhülse mit Fischhautüberzug und drei Lagen feiner Silberdraht-Wicklung. Frühe Damast-Rückenklinge zur Pandurenspitze hin zweischneidig. Unterhalb der 10 mm langen Fehlschärfe aussen und innen geätzt "G. BEHM& CIE - IN SOLINGEN". Anschliessend auf 390 mm auf ehemals gebläutem, jetzt gedunkeltem Untergrund Ätzungen von Trophäen und Blattwerk mit Resten von Vergoldung. Zusätzlich auf der Aussenseite in Schreibschrift "FÜR DEUTSCHLANDS FREIHEIT UND RECHT". Messing-Scheide mit zwei kannelierten Ringbändern und eisernem Schlepper.

Gesamtlänge....................950 mm
Säbellänge.......................920 mm
Klingenlänge.....................800 mm
Klingenbreite (max.).............31 mm

Seltener Säbel aus der deutschen Revolutionszeit 1848/49.

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z.jpg

3

Freitag, 18. September 2020, 22:22

Etwa um 1800. Messing-Bügelgefäss mit Löwenkopf. Ovale Mitteleisen innen glatt und aussen durch Eichenblattwerk und Fahnen verziert. Rückenklinge mit 10 mm langer Fehlschärfe zu 2/3 mit verputzter Ätzung. Dazugehörige Messing-Scheide mit kannelierten Ringbändern.

Gesamtlänge.....................920 mm
Säbellänge........................895 mm
Klingenlänge......................775 mm
Klingenbreite (max.)..............28 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgendes Bild angehängt:
  • Z1.jpg

4

Donnerstag, 3. Juni 2021, 17:07

Etwa um 1880. Tombak-Bügelgefäss mit Adlerkopf-Knauf. Auf Parierstangen-Lappen aussen in Silber aufgelegtes "Eisernes Kreuz"; innen eingaviert "A L Unter Krone" (Alfred Prinz zu Löwenstein-Wertheim-Freudenberg, 1855 - 1925). Steckrückenklinger aus Damaststahl auf der Aussenseite geätzt "EISENHAUER" und innen "DAMASTSTAHL". Brünierte Stahlblechscheide mit zwei Tombak-Ringbändern und einem Tragering oben. Der untere wurde offiziell enfernt).

Gesamtlänge....................915 mm
Säbellänge.......................890 mm
Klingenlänge.....................755 mm
Klingenbreite (max.).............28 mm

Gruss
blankhans
»blankhans« hat folgende Bilder angehängt:
  • Z!.jpg
  • Z2.jpg